Informelles

Informationen für dich aus Politik und Gesellschaft.

22. September 2008
von Informelles
4 Kommentare

Knuts Ziehvater Thomas Dörflein ist tot

Thomas Dörflein ist tot.

Völlig unerwartet und total unfaßbar für alle Knut-Fans kam heute die Nachricht, daß Thomas Dörflein heute Nachmittag tot in seiner Wohnung aufgefunden wurde. Der Ziehvater von Eisbär Knut aus dem Berliner Zoo wurde nur 44 Jahre alt.

Anzeige


Foto: privat

Berühmt wurde Thomas Dörflein durch die Handaufzucht von Eisbärenbaby Knut, der am 05.Dezember 2006 geboren und dann von seiner Mutter verstoßen wurde. Dörflein zog Knut dann unter großem persönlichem Engagement mit der Flasche auf und wurde zur wichtigsten Bezugsperson für Eisbär Knut.

Anzeige
Knut – Aus der Kinderstube eines Eisbären

Knut mauserte sich zum neuen Aushängeschild → mehr…

8. April 2008
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Eisbär Flockes erster Auftritt

Eisbär Flockes erster Auftritt

Wie Knut im letzten Jahr hat heute Eisbärbaby Flocke ihren großen Auftritt.
Vor versammelter „Welt“-Presse macht Flocke ihren ersten Ausflug ins Freigehege des Nürnberger Tiergarten.

Der Bayerische Rundfunk berichtet live. HIER gehts zum Livetream vom BR.

Der Nachrichtensendet N24 war natürlich auch live dabei:

Quelle: YouTube → mehr…

26. März 2008
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Eisbär Flocke im Freigehege

Eisbär Flocke im Freigehege

Ab 9. April (also in genau 2 Wochen) ist Eisbär Flocke im Freigehege des Tiergartens Nürnberg zu bewundern. Vorausgesetzt alles geht gut bis dahin. Bis jetzt hat sich das kleine Eisbärmädchen aber sehr gut entwickelt und einem Ausflug ins Freie steht nichts im Weg. Wer Flocke schon jetzt beim Schlafen, Fläschchen nuckeln, Kuscheln und Spielen erleben möchte, kann das auf „Flockes Homepage“.

Flocke ist das zweite prominente Eisbären-Baby in Deutschland. Zuvor gab es bereits einen riesigen Medienrummel um das bis dahin berühmteste Eisbären-Baby Knut. Knut wurde im Dezember 2006 im Berliner Zoo geboren und galt als Zuchtsensation. Denn → mehr…