Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

15. Februar 2018
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Einbrüche in Deutschland – Müssen Bürger für ihre eigene Sicherheit sorgen

Einbrüche in Deutschland – Müssen Bürger für ihre eigene Sicherheit sorgen

Viel wurde bereits in den vergangenen Jahren über die Einbruchzahlen in Deutschland diskutiert. Nachdem sie über einen Zeitraum von vielen Jahren stark gestiegen waren, konnte zuletzt zumindest eine Stagnation erreicht werden. Doch welche Aussichten gibt es für beängstigte Bürger, die ihre eigenen vier Wände schützen möchten? Wir haben einen genauen Blick auf dieses Thema geworfen.

Eine ständige Gefahr

In der Tat macht der Blick auf die absoluten Zahlen kaum Hoffnung. Alle zwei Minuten geschieht in Deutschland im Schnitt ein Einbruch. Und längst nicht nur verlassende Häuser im Dunkel der Nacht sind das Ziel der Täter. Unter dem Strich sorgen Aufklärungsraten …|mehr →

12. Februar 2010
von Informelles
1 Kommentar

Materialklau: Ursache für Einsturz des Kölner Stadtarchivs?

Geht der Einsturz des Kölner Stadtarchivs im März 2009 auf Diebstahl zurück?

Nach neuesten Untersuchungen sind die Schlampereien beim Bau der U-Bahn in Köln größer als bisher angenommen. Die Mängel bei der Bauausführung sind zum Teil erschreckend. So wurden in der Baugrube Heumarkt nur 17 Prozent der zur Sicherung der Baugrubenwände notwendigen Stahlbügel verbaut. Die restlichen 83 Prozent wurden offenbar von auf dem Bau Beschäftigten entwendet und an einen Schrotthändler verkauft. Auch in den Gruben am Rathaus und Waidmarkt wurden nicht alle vorgesehenen Stahlbügel verbaut. Ein absoluter Wahnsinn!

Bauexperten sind sich aber einig, daß trotz der fehlenden Bügel keine akute …|mehr →

20. November 2008
von Informelles
4 Kommentare

Bizarrer Leichendiebstahl in Österreich

Am schönen Wörthersee in Österreichs Bundesland Kärnten ist es zu einem äußerst bizarren Diebstahl gekommen.

Der Leichnam des am 5.10.2006 verstorbenen Milliardärs Friedrich Flick wurde samt Sarg aus dessen Mausoleum auf dem Friedhof in der Gemeinde Velden gestohlen. Vermutlich bereits am vergangenen Wochenende fand das Verbrechen statt, entdeckt wurde es erst gestern.

Die Polizei vor Ort tappt zur Zeit völlig im Dunkeln. Fest steht eigentlich nur, daß es sich um mehrere Täter gehandelt haben muß, weil die Grabplatten mehrere hundert Kilo schwer sind.
Auch über das Motiv kann nur gerätselt werden. Noch gibt es keinerlei Verlautbarungen von den Tätern, auch …|mehr →