Informelles

Informationen für dich aus Politik & Gesellschaft

Wohnen in der Schweiz

Spielen Sie mit dem Gedanken, in die Schweiz zu ziehen? Dann sollten Sie das im Norden liegende Thurgau in Betracht ziehen. Neben viel Natur, Fachwerkhäusern und Bodensee würden Sie inmitten malerischer Landschaften wohnen. Ihr neues Zuhause wäre dort, wo andere Urlaub machen, zu vergleichsweise annehmbaren Mietpreisen.

​Mietpreissituation

Suchen Sie ein Miethaus in Thurgau, dann ist RealAdvisor eine gute Anlaufstelle. Unter Bewertung > Immobilienpreise > Miete pro m² bekommen Sie einen Überblick über die aktuellen Mietpreise. Diese sind mit 195 CHF / m² / Jahr angegeben (Stand 01.03.2022). Das sind 16,25 CHF pro Monat (15,77 EUR). Für ein 80 m² Haus würde dies eine Miete von 1.300 CHF bedeuten. Das wiederum entsprächen ca. 1.260 EUR. Damit ist das Preisniveau in der Schweiz mit deutschen Großstädten vergleichbar. Beispielsweise liegt der durchschnittliche Quadratmeterpreis für Mieten in München bei über 20 EUR und in Berlin bei über 15 EUR. Das Argument, nicht in die Schweiz zu ziehen, weil die Mieten so hoch sind, gilt nur noch bedingt. Zürich bleibt nach wie vor mit über 30 EUR pro Quadratmeter für ein Haus unerreicht. Wohnungen sind tendenziell teurer.

​Welches ist der günstigste Kanton?

Der Website von RealAdvisor nach sind die günstigsten Häusermieten im Kanton Glarus südlich von Thurgau zu finden. Der Quadratmeterpreis beträgt umgerechnet knapp 12 EUR im Monat. Auf dem zweiten Platz mit ca. 13,50 EUR folgt der Kanton Jura im Nordwesten der Schweiz und an Frankreich angrenzend. Danach kommt schon der Kanton Thurgau zusammen mit dem Kanton Uri und einem Quadratmeterpreis von ca. 15,70 EUR. Bedenken Sie, dass die Quadratmeterpreise für Wohnungen zwar höher sind, trotzdem haben Sie aufgrund kleinerer Wohnungsflächen eine geringere Gesamtmiete. Die Mieten sind für deutsche Verhältnisse immer noch sehr hoch. Wenn Sie keinen Job in der Schweiz haben, benötigen Sie ein gutes finanzielles Polster.

Wohnen in der Schweiz

Wohnen in der Schweiz

​Freizeit im Thurgau

Neben wunderschönen Ortschaften und dem Bodensee gibt es eine ganze Menge an Freizeitaktivitäten. Zahlreiche Wanderrouten, Quad-Touren, Museen oder alte Kloster lassen keine Langeweile aufkommen. Suchen Sie doch mal im Internet nach Fotos und Sie werden atemberaubende Eindrücke erhalten. Neben dem Wandern ermöglichen zahlreiche Sportvereine den körperlichen Ausgleich.

​Lebenshaltungskosten in Schweiz

Grob kann man sagen, dass die Löhne und die Preise in der Schweiz ca. 2 bis 3 Mal so hoch sind wie in Deutschland. Wenn Sie in der Schweiz einen Job haben, sollten Sie, aufgrund des höheren Lohnniveaus, keine Probleme mit den nahezu proportional höheren Preisen haben. Es gibt durchaus auch Warengruppen, bei denen der Preisunterschied nicht ganz so hoch ausfällt. Dazu gehören zum Beispiel Kino, öffentliche Verkehrsmittel oder Kleidung, was sich wiederum positiv auf Ihren Geldbeutel auswirkt. Hinzu kommt die geringe Abgabenlast von ca. 22% in der Schweiz, Deutschland liegt bei knapp 50%. Trotzdem ist die Lebensqualität in der Schweiz extrem hoch. Nach dem World Happiness Report rangiert die Schweiz immer zusammen mit den skandinavischen Ländern auf den obersten Rängen. Deutschland soll vom 17. Platz in 2020 auf den 7. Platz im Jahr 2021 vorgerückt sein. Da sich die Erklärungen sehr stark auf den Arbeitsmarkt beziehen, ist dieser plötzliche Anstieg allerdings eher skeptisch zu betrachten. Die Menschen werden nicht glücklicher, weil sie im Vergleich weniger ihre Jobs verlieren!

Kommentare sind deaktiviert.