Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Werder Bremen Fans gegen neuen Hauptsponsor

Fans von Bundesligist SV Werder Bremen wollen Wiesenhof nicht.

Geflügelfabrikant Wiesenhof soll neuer Hauptsponsor des SV Werder Bremen werden. In den kommenden zwei Jahren soll der Schriftzug von Wiesenhof das Trikot der Fußball-Profis und die Trikots der U11- bis U23-Mannschaften zieren. Das schmeckt den Fans gar nicht.

Ein wahrer Shitstorm fegt derzeit über Werder und Wiesenhof hinweg. Auf der eigens eingerichteten Fan-Protestseite bei Facebook machen die Fans ihrem Ärger Luft. 13.000 haben sich bereits angemeldet. Die allermeisten von ihnen wollen erreichen, daß Werder sich einen anderen Sponsor sucht. Ob das so kurzfristig möglich sein wird? Wohl eher nicht.
Werder Bremen braucht dringend neues Geld. Neue Spieler, die dringend an der Weser gebraucht werden, will man in Zukunft auch wieder im internationalen Fußball-Geschäft mitspielen, kosten einiges. Der Deal mit Wiesenhof soll angeblich 5 Mio. EUR pro Jahr einbringen. Bei soviel Geld sind der Vereinsführung die Meinung der Fans und das eigene Ansehen wohl letztlich egal.

Glückliche Hühner - nicht bei Wiesenhof

Glückliche Hühner - nicht bei Wiesenhof?

Wiesenhof war in der Vergangenheit immer wieder ins Gerede gekommen. Tierschützer werfen dem Geflügelproduzenten Tierquälerei vor. Auch die hygienischen Zustände in den Schlachtbetrieben des äußerst verschlossen agierenden Unternehmens gaben immer wieder Grund zur Klage. So hat bspw. die Fast Food-Kette McDonalds im März dieses Jahres die Lieferverträge mit Wiesenhof gekündigt. Wegen Hygienemängeln in einer Wiesenhof-Schlachterei in Sachsen-Anhalt. Mit solchen Zuständen will man nicht in Verbindung gebracht werden.
Bei Wiesenhof regiert offenbar das Mißverständnis, nur mit immer noch billigeren Produkten auf den Markt bestehen zu können. Diesem Preisdiktat wird offenbar alles untergeordnet. Darunter zu leiden haben die Tiere und die Mitarbeiter. Und letztlich auch die Verbraucher, die mit minderwertigen unter schlechten Bedingungen erzeugten Produkten abgespeist werden.

Der Protest der Fans geht indes weiter. Morgen soll es nach Informationen von radio Bremen wohl einen Protestzug der Fans durch die Bremer Innenstadt geben. Ob sich die Vereinsführung davon beeindrucken läßt, bleibt abzuwarten. Nach offizieller Verlautbarung von Werder Bremen, ist der Vertrag mit Wiesenhof aber noch nicht unterzeichnet. Die Fußball-Fans und die Tierschützer können also noch hoffen.

Quelle: WK

Anzeige

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 28.05.2018 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]


Ein Kommentar

  1. Nun ja die Lösung ist doch relativ einfach. Wenn es den Fans nicht passt, dann sollen die doch einfach höhere Eintrittspreise zahlen. Der Verein braucht die Fans, der Verein braucht aber auch Sponsoren. Das ist wirklich eine schöne Zwickmühle.