Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Beckstein: Nach 2 Maß Bier ist man fahrtüchtig

Der bayerische Ministerpräsident Beckstein kämpft für den Bierabsatz.

Anzeige

Kaum kündigt sich das 175. Münchner Oktoberfest an, schon tut Beckstein alles, um seinen politischen Freunden aus den Brauereien einen stetigen Bierabsatz zu garantieren.

So ist Beckstein der Meinung, daß man nach 2 Maß Bier (=2 Liter !) durchaus noch fahrtüchtig ist. Man sollte die 2 Maß allerdings ganz gemütlich trinken und sich ruhig sechs bis sieben Stunden Zeit lassen. In der Zeit kann man am besten sein Geld für überteuertes Essen bei den Wiesenwirten lassen.
Daß es in Deutschland gesetzliche Vorschriften für Alkohol am Steuer gibt, ist Beckstein offenbar egal.

Nun sind die bayerischen Gebirgsvölker eh keine richtigen Deutschen, trotzdem gelten auch hier die Gesetze der Bundesrepublik. Und die sprechen von 250 EUR Strafe und einem Monat Fahrverbot, wenn man mit 0,5 Promille Blutalkohol am Steuer erwischt wird.
Da jeder Mensch den Alkohol anders verarbeitet und verträgt und das auch noch abhängig von der jeweiligen Tagesform, wird von Alkoholgenuß grundsätzlich abgeraten, wenn eine Autofahrt bevorsteht.

Vielleicht geht es Beckstein neben den gesichterten Einkünften seiner Brauereifreunde noch um etwas ganz anderes. Will er damit erreichen, daß die Bayern bei der bevorstehenden Landtagswahl bierbenebelt in die Wahlkabine gehen und fälschlicherweise ihr Kreuz bei der CSU machen? 😉

Quelle: Spiegel

Anzeige

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 21.11.2017 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]



Teile diesen Artikel mit anderen:
banner