Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Birma droht neuer Zyklon

Nach Angaben der UNO droht Birma abermals ein Zyklon.

Anzeige

Damit steht dem schwer verwüstete Gebiet in Birma (Myanmar) innerhalb von zwei Wochen der 2. Wirbelsturm bevor.
Die Warnung stammt vom Vereinten Taifun-Zentrum, das zum Uno-Meteorologie-Zentrum gehört. Demnach bildet sich in der Region derzeit ein weiterer Zyklon. Das sagte die UN-Sprecherin Amanda Pitt am Mittwoch in Bangkok (Thailand). Zur Zeit ist noch unklar, wann der Sturm sich zu einem Zyklon entwickelt und wann er auf das Land treffen wird. Die Entstehung des neuen Zykons sei aber sehr wahrscheinlich.

Ein neuer Zyklon wäre für Birma vernichtend. Noch immer hat das arme Land mit den Folgen des Zyklons vom 2. und 3. Mai zu kämpfen. Auch 2 Wochen nach diesem Wirbelsturm warten immer noch viele Überlebende auf erste Hilfe von außen. Es fehlt den Menschen an allem: Wasser, Decken, Medikamente, Lebensmittel. Die herrschende Militärjunta ist unfähig und nicht willens die Katastrophe zu bewältigen.
Die drohenden Zustände nach einem erneuten Zyklon darf man sich kaum ausmalen…

Quelle: FTD

Unicef und andere Hilfsorganisationen versuchen, so gut es geht und so weit es die Militärjunta zulässt, den Menschen die bitter benötigte Hilfe zukommen zu lasssen. Dafür werden dringend Spenden gebraucht!

Anzeige

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 14.11.2018 um 04:06 Uhr / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]


Kommentare sind deaktiviert.