Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Motivationsschreiben bei einer Online-Bewerbung

Sowohl Hochschulen als auch Unternehmen setzen vermehrt auf die Online Bewerbung. Für den Bewerber bedeutet dies, dass Zeugnisse, Anschreiben, Lebenslauf und auch das Motivationsschreiben als Datei abgeschickt werden muss.

Anzeige

Zwischen dem normalen Motivationsschreiben  und einem Motivationsschreiben in schriftlicher Form für eine Bewerbungsmappe bestehen allerdings nur wenige Unterschiede. Im Prinzip müssen die gleichen Grundregeln beachtet werden:

  • Seien Sie kreativ aber bleiben Sie sachlich
  • Machen Sie sich im Vorfeld darüber Gedanken was Sie schreiben möchten
  • Beantworten Sie sich selbst zunächst Fragen wie was sind meine Stärken, was sind die Beweggründe meiner Bewerbung oder wie könnte ein Unternehmen oder eine Hochschule von meinen Fähigkeiten profitieren?
  • Informieren Sie sich über die jeweilige Hochschule oder Unternehmen
  • Vermitteln Sie Ihre Motivation unterschwellig und vermeiden Sie es überschwenglich zu schreiben
  • Verbinden Sie Ihre Stärken und Fähigkeiten mit Ihrer Motivation
  • Achten Sie auf den Inhalt und verschwenden Sie keine Zeilen mit unnötigen Floskeln oder Absätzen, die eigentlich keinen Inhalt wiedergeben
  • Geben Sie nicht Ihren Lebenslauf wieder, denn dieser wird in den meisten Fällen separat zugeschickt
  • Schneiden Sie Ihre Erfahrungen an um aus diesen Ihr besonderes Engagement abzuleiten
  • Sie haben Auslandserfahrung? Egal ob durch Reisen oder Auslandspraktikas, bringen Sie diese Auslandserfahrung in Ihr Motivationsschreiben mit ein
  • Vermeiden Sie Rechtschreibfehler, denn diese lassen Sie inkompetent wirken
  • Lassen Sie Ihr Motivationsschreiben Korrektur lesen und seien Sie offen für Kritik

Ablauf des Motivationsschreibens

Die meisten Online Bewerbungsportale leiten Sie Schritt für Schritt durch den Prozess der Bewerbung. Besonders bei Hochschule ist dieser Prozess automatisiert. Unterschiede von Hochschule zu Hochschule sind verschwindend gering. Bei einer Bewerbung für ein Unternehmen hängt es vom Unternehmen selbst ab wie sich der Bewerbungsprozess gestaltet. Dennoch können Sie ihr Motivationsschreiben mehrere Male verwenden, wenn Sie erst mal eins aufgesetzt haben.

Machen Sie sich daher bewusst für was Sie sich bewerben. Eine Bewerbung für eine Hochschule setzt andere Fähigkeiten und Qualifikationen voraus als eine Bewerbung für ein Unternehmen. Sie sollten sich also folgende Fragen stellen:

  • Für was bewerbe ich mich?
  • Warum bewerbe ich mich hierfür?
  • Was sind die Voraussetzungen und bringe ich diese mit?
  • Wie kann die Hochschule oder das Unternehmen von meinen Stärken profitieren?
  • Was sind die Beweggründe meiner Bewerbung?
  • Und was sind meine beruflichen Ziele?

Sobald Sie sich Gedanken zu diesen zentralen Fragen gemacht haben und vielleicht eine Mindmap erstellt haben, können Sie anfangen Ihr Motivationsschreiben zu verfassen. Die wenigsten Onlineportale wollen einen verfassten Text direkt auf der Homepage. In den meisten Fällen muss man einfach nur eine vorgefertigte PDF Datei hochladen und den Bewerbungsprozess beenden.

Nehmen Sie sich also die Zeit und verfassen Sie Ihr Motivationsschreiben in aller Ruhe!

Beginnen Sie mit einer höflichen und freundlichen Anrede und versuchen Sie wie auch schon vorher angesprochen kreativ zu bleiben. Dennoch sachlich zu formulieren und ein gewisses Engagement erkennen zu lassen. Falls Sie einen überaus positiven Lebenslauf vorzuweisen haben dann spricht dieser schon von selbst für Ihr besonderes Engagement und Ihr Motivation. Zählen Sie in Ihrem Motivationsschreiben daher nicht einfach die Ereignisse Ihres Lebenslaufs auf. Schneiden Sie diese gegebenenfalls an um Ihre Motivation für die Bewerbung zu begründen.

Lassen Sie Ihre Fassung wie auch oben schon erwähnt noch einmal Korrektur lesen bevor Sie es abschicken. Freunde und Verwandte können Ihnen dabei behilflich sein denn vier Augen sehen oft mehr als zwei! Sollte Sie die oben genannten Tipps und Tricks beherzigen kann bei Ihrem Motivationsschreiben eigentlich nichts mehr schief laufen!

Anzeige


Ein Kommentar

  1. Ich habe es so ähnlich gemacht wie hier beschrieben. Schon mit der dritten Bewerbung hab ich zum Glück eine Stelle bekommen. Danke für Eure Motivation, hier anderen Tipps zu geben.
    Gruß
    Peter

banner