Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Imagine

Heute vor 30 Jahren wurde John Lennon ermordet.

Foto: NewYork-Cityguide.de

Foto: NewYork-Cityguide.de

Leben ist das, was mit einem geschieht, während man damit beschäftigt ist, ganz andere Pläne für sich zu entwerfen.
– John Lennon –

Am 08. Dezember 1980 wurde John Lennon von einem religiös verblendeten und geistig gestörten Attentäter vor dem Eingang des Dakota Building, in dem sich seine Wohnung befand, die er zusammen mit seiner Frau Yoko Ono bewohnte und in der sie noch immer wohnt, in New York City erschossen.

Anzeige

Das Leben eines großen Künstlers, der auch heute noch eine riesige weltweite Fangemeinde hat, wurde sinnlos ausgelöscht. Auch hier zeigte sich mal wieder, wie zerstörerisch Religion und ihre fanatischen Auswüchse sein kann.

John Lennon: Die Biographie*

Im Central Park direkt gegenüber des Dakota Buildings wurde auf Bestreben von Yoko Ono ein kleines Gartenstück, die Strawberry Fields, zum Gedenken an John Lennon angelegt. Hier befindet sich auch das berühmte Imagine-Mosaik.

Noch heute gehört Lennon zu bestverdienensten Künstlern. Die Einkünfte aus den Zeiten der Beatles, als er gemeinsam mit Paul McCartney viele Nummer1-Hits und offiziell auch die Friedenshymne „Give Peace A Chance“ erschuf, die eigenen Veröffentlichungen als Solokünstler und mit seinen Nachfolgebands, wie die Plastic Ono Band mit der er seinen berühmtesten Solotitel „Imagine*“ aufnahm, und die zahlreichen Neuauskopplungen und remasterten Neuveröffentlichungen alter Hits sorgen dafür, daß die Geldmaschine Lennon auch heute noch auf Hochtouren läuft.

-> Die Gedanken von Yoko Ono Lennon zum Todestag von John.

Anzeige

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 25.11.2017 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]



Teile diesen Artikel mit anderen:

Kommentare sind deaktiviert.

banner