Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Atomkraft bringt nur 50 Cent Ersparnis für Stromkunden

Die CDU träumt mal wieder von der Wiederbelebung der Atomkraft in Deutschland.

Anzeige

atom.JPG

Gern möchte sie die Koalitionsverträge brechen und den Atomausstieg aufweichen. Die Atommeiler sollen länger laufen und so die Geldbeutel der Stromkunden entlasten, zumindest wenn man den Träumereien der Union Glauben schenkt.
Die Einzigen jedoch, die von längeren Laufzeiten profitieren würden, sind die Stromkonzerne. Da die Atommeiler allesamt abgeschrieben sind, bringt jede einzelne Stunde Laufzeit mehr satten Profit für die Konzerne.

Für Stromkunden bringen die verlängerten Laufzeiten neben der länger bestehenden Gefahr durch einen GAU jedoch nahezu nichts fürs Portemonnaie. Ganze 50 Cent pro Monat würden als Ersparnis herauskommen.
Zu diesem Ergebnis kommt der Bundesverband der Verbraucherzentralen. Der Austausch einer 60Watt-Glühlampe gegen eine Energiesparlampe würde da mehr bringen.

Wahrlich kein schöner Traum für die Konsumenten, den die Union da verbreitet, eher ein Alptraum! Nur die Stromkonzerne, die eigentliche Klientel der CDU/CSU, kommen beiden zu erwartenden Mehreinnahmen ins Träumen.

Die SPD will allerdings am Atomausstieg festhalten. Solange dieses Koalition besteht, wird sich daran also nichts ändern.
Die Betonung liegt auf „solange die Koalition besteht“, denn die Union hofft auf eine Mehrheit nach der nächsten Bundestagswahl und will dann längere Laufzeiten durchsetzen.
Sollte sie zur Mehrheit im Bundestag allerdings die Stimmen der Grünen brauchen, kann sie sich das gleich wieder abschminken. Die Grünen sind strikt gegen längere Laufzeiten und werden auch am Atomausstieg nicht rütteln: Der Mythos vom billigen Atomstrom.

Dieses Thema wird uns also noch lange im kommenden Bundestagswahlkampf begleiten.

Quelle: SPIEGEL

Anzeige

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 24.11.2017 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]



Teile diesen Artikel mit anderen:
banner