Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

15. November 2017
von Informelles
Kommentare deaktiviert für Irgendwie ist Fernsehen komplizierter geworden

Irgendwie ist Fernsehen komplizierter geworden

Möglichkeiten zum Fernsehempfang

Früher war alles einfacher. Es gab nur drei Fernsehkanäle: Das Erste, ZDF und ein drittes Programm wie NDR oder BR, und es wurde auch noch nicht 24 Stunden am Tag ein Programm gesendet. Stattdessen gab es spät am Abend nach dem Abspielen der Nationalhymne tatsächlich einen Sendeschluß. Danach sah man ein Rauschen, das in der Regel bis zum Nachmittag des folgenden Tages ging.

Mit dem Start der privaten Sender wurde alles anders, vor allem bunter und kommerzieller. Der Sendeschluss fiel bald weg und auch die Möglichkeiten zum Empfang erweiterten sich. Neben der normalen Antenne auf dem Dach …|mehr →

3. September 2017
von Informelles
1 Kommentar

Die Farce namens TV-Duell

Die Kanzler-Kandidaten Show ist nichts weiter als einstudiertes Laienspiel. Der Erkenntnisgewinn ist gleich Null.

Heute Abend kann Deutschland dem Laienspieltheater namens TV-Duell live im Fernsehen beiwohnen. Der Erkenntnisgewinn dieses Duells wird gegen Null tendieren und die Show erwartbar unspektakulär über die Bühne gehen. Was erwarten sich daher die Zuschauer von diesem TV-Ereignis und was werden sie bekommen?

Anzeige

Bizarres Gezerre

Schon im Vorfeld des heutigen Ereignisses war von einem bizarren Gezerre hinter den Kulissen zu hören. ARD, ZDF, RTL und Sat.1, die vier großen Fernsehsender Deutschlands verhandelten mit dem Kanzleramt die Einzelheiten des geplanten TV-Duells und mußten sich dabei letztlich …|mehr →

6. Juli 2013
von Informelles
2 Kommentare

Wimbledon: Lisicki-Finale ohne ARD

Übertragung nur im Pay-TV. Sky hält die Rechte am Tennis-Turnier.

14 Jahre ist es her, daß ein Wimbledon-Finale mit deutscher Beteiligung stattfand. Damals standen noch eine gewisse Steffi Graf, ein Boris Becker oder ein Michael Stich auf dem Rasen und versuchten den kleinen Filzball über das Netz zu befördern. Lang, lang ist es also her. Der Tennisboom, den „Boom-Boom-Becker“ einst in Deutschland auslöste und der Scharen von jungen Leuten in die sonst eher elitären Tennisclubs lockte, ist längst wieder verebbt.

Heute soll dieser Boom fortgesetzt werden. Denn die 23-jährige Sabine Lisicki vom LTTC Rot-Weiß Berlin hat den Einzug ins Finale …|mehr →

15. Juni 2012
von Informelles
Kommentare deaktiviert für UEFA manipuliert TV-Übertragung

UEFA manipuliert TV-Übertragung

Aufgezeichnete Bilder von Löws Scherz mit einem Balljungen während der Live-Übertragung.

Die UEFA Fußball-Europameisterschaft EURO 2012 läuft und das Thema Fußball und alles, was auch nur ansatzweise damit zu tun haben könnte oder auch nicht, wird medial entsprechend verwurstet. Die täglichen Pressemeldungen aus dem Lager der deutschen Nationalmannschaft, in denen -übertrieben dargestellt- selbst der regelmäßige Stuhlgang der Spieler noch zur Nachricht gemacht wird, sind dafür niederschmetternder Beweis.

Diese künstliche Aufgeregtheit überträgt sich auch auf die Mannschaft und dessen Trainer. Während des Spiels kann man genau erkennen, unter welchem öffentlichen Druck Joachim Löw und sein Betreuerstab stehen. Angestrengte Gesichter, wildes Gestikulieren, …|mehr →

16. November 2011
von Informelles
2 Kommentare

TV-Werbung wird endlich leiser – Update

ARD und ZDF wollen Werbung zukünftig leiser drehen.

Endlich, der Lautstärke-Terror geht zu Ende. Jeder kennt es, kaum ist man ob des langweiligen TV-Programm friedlich auf seinem Fernsehsessel eingeschlafen, schon wird man durch die Werbung, die immer extrem lauter als das normale Fernsehprogramm ist, unsanft geweckt.
Was die Werbeindustrie und die TV-Sender damit erreichen wollen, ist die totale Aufmerksamkeit des Zuschauers, soviel ist klar. Doch jeder, der durch diesen Lautstärketerror geweckt wurde, wird die gerade laufenden Werbe-Spots und darin beworbenen Produkte und Dienstleistungen hassen. Und wenn dann auch noch Nervspots wie die von Carglass laufen, ist das Fiasko perfekt. Die …|mehr →

banner