Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Woran Studenten denken sollten, wenn Sie im Ausland studieren wollen.

| Keine Kommentare

Das Auslandsstudium – ein großer Schritt, der gut vorbereitet werden muss.

Das Studium im Ausland ist ein großer Schritt im Leben eines jeden Studenten. Dabei gibt es vieles zu vorher zu bedenken und zu beachten. Je besser das Vorhaben vorbereitet ist, desto besser wird das Studium im Ausland später ablaufen. Auf welche Punkte jeder besonders achten sollte, erfährst du hier.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?

Wer ein Auslandsstudium oder ein Auslandssemester beginnen möchte, sollte sich genau überlegen, wo dieses stattfinden soll, da von dem Standort viele wichtige Voraussetzungen abhängen. Zunächst einmal sollte jeder angehende Student sich über die Voraussetzungen der Universität im Ausland informieren. Meist müssen das Abitur und bestimmte Sprachkenntnisse vorgewiesen werden, weshalb im Voraus auch oftmals ein internationaler Sprachtest absolviert werden sollte.
Auch die Einreisebestimmungen sowie die Aufenthaltsbestimmungen des jeweiligen Landes müssen unbedingt beachtet werden. Ebenso ist die Notwendigkeit bestimmter Versicherungen zu überprüfen.

Kosten für das Auslandsstudium

Ein Studium in den USA ist natürlich teurer als ein Studium in unmittelbaren EU-Nachbarländern. Deshalb werden die richtigen finanziellen Mittel in ausreichender Menge benötigt. Auch über die Kosten sollte im Voraus Klarheit herrschen. Dazu zählen die Studiengebühren, die Visum-Gebühren, die Gebühren für eine Auslandskrankenversicherung, für die Unterkunft sowie für das tägliche Leben.
Nicht jeder kann auf finanzkräftige Eltern setzten, weshalb eine Finanzierung der Kosten dabei natürlich auch stattfinden kann: Es gibt zum einen Auslandsstudium-Förderprogramme sowie Studienkredite für das Ausland, welche in Anspruch genommen werden können. Zum anderen gibt es die Möglichkeit, sich auf ein Stipendium zu bewerben, welches gerade bei einem Studium in den USA einen großen Vorteil darstellt.

Übersetzung von Zeugnissen sowie die Notwenigkeit anderer wichtiger Dokumente

Die ausländische Universität benötigt in jedem Fall eine Übersetzung des Abiturzeugnisses in die englische Sprache, um die Bewerbung jedes Studenten gewährleisten zu können. Diese muss bei einem offiziellen Übersetzungsbüro durchgeführt und beglaubigt werden. Eine eigenständige Übersetzung kann bei einer anschließenden Beglaubigung durch ein Übersetzungsbüro ebenfalls stattfinden.
Es empfiehlt sich jedoch die Zeugnisübersetzung durch eine professionelle Institution, wie GermanyTS.de da gerade bei wichtigen und offiziellen Dokumenten einige Fehler gemacht werden können. Wird ein deutsches Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife in die englische Sprache übersetzt, so werden die Noten nicht in das ausländische Notensystem übertragen. Es sollte darauf geachtet werden, dem Zeugnis eine offizielle Umrechnungstabelle für das jeweilig zutreffende Notensystem hinzuzufügen.

Erfolgreiches Auslandsstudium | Foto: greymatters, pixabay.com, CC0 Creative Commons

Erfolgreiches Auslandsstudium | Foto: greymatters, pixabay.com, CC0 Creative Commons

Welche Länder und Universitäten kommen in Frage?

Die Wahl des Landes und der richtigen Universität stellt den wichtigsten Part der Vorbereitung auf ein Auslandsstudium dar, da sich die Wahl nach dem angestrebten Fachbereich, den Sprachkenntnissen sowie dem Land, in welchem man am liebsten studieren möchte, richtet. Englischsprachige Länder wie die USA und Kanada, Australien, Neuseeland oder Großbritannien kommen daher besonders in Frage. Aber auch Länder in der EU, welche internationale Studiengänge anbieten, stellen ein mögliches Ziel für ein Auslandsstudium dar. Hier kommen zum Beispiel die Niederlande, Frankreich, Spanien, Italien, Norwegen, Dänemark oder Schweden in Frage.

Praktische Hinweise

Am wichtigsten bei jedem Auslandsstudium ist die Planung, für die einiges an Zeit eingeplant werden sollte. Gerade Bewerbungsfristen bei den Universitäten sowie Wartezeiten bei wichtigen Dokumenten wie der Übersetzung eines Zeugnisses oder einem internationalen Englischtest wie dem TOEFL müssen beachtet werden.
Auch über die Lebenssituation im Land des Auslandsstudiums sollten sich die angehenden Studenten informieren. Die Kosten für die Unterkunft, das Visum, die Lebenshaltungskosten und die Universität sollten dringend im Voraus berechnet werden, so dass eine genaue Planung stattfinden kann. Studenten tendieren während des Studiums oft dazu, einen Nebenjob zu belegen. Gerade dabei sollte im Ausland auf die Voraussetzungen für eine Arbeitsgenehmigung geachtet werden. Ohne entsprechende Genehmigung kommt man sonst in Konflikt mit dem Gesetz.

Fazit

Die angesprochenen Punkte haben gezeigt, dass ohne eine gute Vorbereitung nicht an ein erfolgreiches Auslandsstudium zu denken ist. Neben der beglaubigten Übersetzung der Zeugnisse, der Auswahl der Universität und der Sicherung der finanziellen Mittel kommt nicht zuletzt auch auf die Beachtung der rechtlichen Vorgaben an. Sonst wird der Traum vom erfolgreichen Studium im Ausland schnell zum Alptraum und man sitzt schnell wieder im Flugzeug nach Hause.


Teile diesen Artikel mit anderen:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


banner