Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Haben die neuen Regelungen in der britischen iGaming Industrie globalen Einfluss?

| Keine Kommentare

Wer sich mit dem rasant wachsenden Phänomen des sogenannten iGambling, also dem Glücksspiel via Internet befasst, wird sicher bemerkt haben, dass besonders im Vereinigten Königreich einige Neuerungen angestoßen wurden. Es scheint, als hätten dort die Behörden den Trend fehl eingeschätzt und müssten jetzt sehr schnell nachbessern. So fehlen zum Beispiel bisher Warnhinweise auf das Suchtpotential des Online-Glücksspiels sowie Hinweise auf mögliche Hilfen, sollte es zu psychischen Irritationen kommen. Auch war die Überprüfung der Volljährigkeit der Spieler eher lax.

Haben britische iGambling Regeln Einfluss auf Europa? | Bild: pixabay.com, CC0 Public Domain

Haben britische iGambling Regeln Einfluss auf Europa? | Bild: pixabay.com, CC0 Public Domain

Es wurde nun beschlossen, hier deutlich nachzubessern, da Gegner des Online-Glücksspiels sonst viele Möglichkeiten haben, die entsprechenden Angebote per Gesetz stilllegen zu lassen. Doch auch EU- und weltweit spielen diese Mankos eine Rolle: So werden in der EU keine Onlineangebote aus dem Bereich Glücksspiel zugelassen, die die EU-Richtlinien nicht erfüllen. Wenn hier die Anbieter aus dem Vereinigten Königreich nachbessern, dürfen sich viele Spielfreunde in Europa auf neue Casinos und völlig neue Spielkonzepte freuen.

Vorreiter ebnen den Weg mit großem Erfolg

Die Regelungen zum Glücksspiel sind im Vereinigten Königreich ganz anders als in Kontinentaleuropa. Das mag mit an der Mentalität liegen, denn der Brite an sich wettet. Auf absolut alles. Das ist normal und gebräuchlich und wurde bisher nicht als besonders regulationsbedürftig angesehen. So mancher britische Casinobetreiber denkt vermutlich völlig zu recht: Auch Glücksspiel ist eine Form des Wettens. Am Roulettetisch wettet der Spieler auf das Fallen einer bestimmten Zahl, beim Poker wettet er, dass er bessere Karten hat als alle anderen am Tisch.

Geht ein Casino allerdings online, so kann es aus der ganzen Welt heraus genutzt werden. Entsprechend braucht es Zulassungen der nationalen Glücksspielverwaltungen, um aus einem Land auch zugänglich und nutzbar gemacht zu werden. Manche Betreiber dachten hier voraus und schufen von Anfang ein eine Spielumgebung, die auch auf internationalem Bankett besteht. Ein sehr bekanntes und beliebtes Online-Casino aus Großbritannien, Captain Cooks Casino, macht es vor. Es hat sich zur Zusammenarbeit mit PayPal entschieden. Dieses Unternehmen prüft alle Partner sorgfältig auf Seriosität und Einhaltung aller Gesetze und Auflagen in den jeweiligen Ländern, in denen das Angebot bereitgestellt werden soll. Einen besseren Leumund kann ein Onlineangebot, bei dem Gelder fließen gar nicht haben. Man sieht hier: Das Einhalten bestimmter Normen kann sehr einfach und sicher sein. Ein guter Weg, für Casinobetreiber und Spieler, verlässliche Verbindungen aufzunehmen.


Teile diesen Artikel mit anderen:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


banner