Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Ihr Traumauto gleich mit nach Hause nehmen?

Ob Sie jetzt davon träumen, ein neues Auto zu kaufen, oder ob das alte Auto dazu drängt, ersetzt zu werden, muss man nicht ungeduldig werden. Auch wenn Ihr Traumauto bereits vor Ihren Augen steht, sollten Sie Ruhe bewahren, da nicht alles Gold ist, was glänzt.

Wenn Sie einen Personenkraftwagen ohne gründliche Inaugenscheinnahme erwerben, ist das der gravierendste Patzer, der einem unterlaufen kann. Sollte die Anfahrt zu weit sein, kann man einen Sachverständigen mit dem Anliegen beauftragen. Solche Kosten sind merklich kleiner als die Mankos, welche Sie über sich ergehen lassen müssen, falls ein Schrottauto für mehrere tausend Euro ohne Prüfung erworben wird. Daher gilt diese Faustformel: Lassen Sie sich von einem qualifizierten Freund beraten, am besten fahren Sie zur Besichtigung zu zweit. Die Reise kostet nicht die Welt, kann Ihnen jedoch auf lange Sicht viel Unmut und Kosten einsparen. Wenn das nicht klappt, stehen Ihnen ADAC, Dekra bzw. TÜV zur Verfügung. Während der Probefahrt kann man zu einer Fachwerkstatt fahren, um den Wagen dort inspizieren zu lassen. Was ist da schon groß dabei? Das kostet nur eine Bruchrechnung des Fahrzeugwerts.

Was muß man vor der Vertragsunterzeichnung beachten?

Bevor Sie den Kaufvertrag unterschreiben, sollen Sie sich unbedingt das Serviceheft oder Scheckheft zeigen lassen und die Eintragungen prüfen. Wenn Sie Ihren Gebrauchtwagen in einer Werkstatt zur Prüfung fahren, vergessen Sie nicht, den Fehlerspeicher auslesen und von dem Kfz.-Meister klären zu lassen. Die Prüfkosten betragen ca. 50,00 €. Wenn Sie nicht wissen, welche Werkstatt Sie auswählen sollten, dann ist immer zu einer markengebundenen Werkstatt zu raten. Anders als Sizzling Hot Deluxe kostenlos spielen, kann es Ihnen unter Umständen viel Zeit bzw. Mühe kosten.

Viele Autohersteller lassen bei jedem Werkstattbesuch in einer markengebundenen Vertragswerkstatt die Identifikationsnummer und den jeweiligen Tachostand registrieren. Wenn Sie den Wagen gebraucht kaufen wollen, kann das Ihnen helfen, eine lückenlose Auskunft über die Reparaturhistorie des Gebrauchtautos zu bekommen, vorausgesetzt der Voreigentümer wandte sich im Reparaturfall an eine Vertragswerkstatt.

PKW-Kauf | Foto: von NIO NextEV (Eigenes Werk) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons

PKW-Kauf | Foto: von NIO NextEV (Eigenes Werk) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons

Immer der Reihe nach

Prüfen Sie den Kaufvertrag vor  der  Unterzeichnung ganz genau. Ist die vollständige Adresse des Anbieters exakt angegeben? Handelt es sich um eine juristische Person, dann müssen der Geschäftsführer und die Handelsregisternummer eingetragen werden. Eine präzise Beschreibung des Fahrzeugs ist ebenfalls erforderlich. Achten Sie auf technische Angaben und Zusicherungen des Verkäufers (schriftl. Angaben gegen mündl. Aussage) sowie die Identifikationsnummer und die tatsächliche Fahrleistung, nicht der abgelesene Tachostand. Außerdem muss der Kaufpreis richtig angegeben werden und ggf. die Barzahlung quittiert werden.

Sie müssen auch eventuelle Tachomanipulationen und die damit in Zusammenhang stehenden Tricks ganz genau im Auge behalten. Wenn Sie zwischen dem Kilometerstand auf dem Tachometer und der tatsächlichen Fahrleistung in Kilometern nicht unterscheiden, werden Sie später böse Überraschungen mit Ihrem neuen PKW erleben müssen. Für Sie ist selbstverständlich die tatsächliche Fahrleistung von Bedeutung, während der Verkäufer womöglich versuchen wird, die Daten zu vertuschen und zu verschönern. Daher ist die Tacho-Anzeige wegen der leichten Manipulationsmöglichkeiten nicht von Relevanz.

Lesen Sie im Kaufvertrag so etwas wie „Tachostand wie abgelesen“, sollten Sie vorsichtig sein. Wenn der Verkäufer weiß, was der PKW gelaufen ist (nachweisbar durch Rechnungen, Scheckhefte und TÜV-Berichte), dann schreibt er in den Kaufvertrag rein, dass die Fahrleistung so und so viel Kilometer beträgt. Wenn der Verkäufer offenbar keine Ahnung hat, was der Wagen bereits hinter sich hat, dann sollten Sie lieber Finger davon lassen.

Fazit

Der Autokauf ist eine heikle Sache. Doch wenn man diese mit Köpfchen erledigt, dürfte alles kein Problem sein und keine bösen Überraschungen beinhalten.


Teile diesen Artikel mit anderen:

Kommentare sind deaktiviert.

banner