Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Schulausfall am 08.01.2016

Winterliche Witterung sorgt weiterhin für Schulausfälle in Niedersachsen.

Nachdem am heutigen Donnerstag aufgrund der derzeit vorherrschenden winterlichen Witterungsbedingungen an vielen Schulen im Nordwesten der Unterricht ausgefallen ist, u.a. in den Landkreisen Leer, Ammerland und Friesland, fällt auch am morgigen Freitag in einigen Landkreisen die Schule aus.

Anzeige

Bisher sind erst einige Schulausfälle sicher und offiziell gemeldet. Da es in der Nacht aber noch zu weiteren Schneefällen und vereinzelt auch zu Eisregen kommen soll, kann durchaus der Fall eintreten, daß morgen früh weitere Landkreise den Unterricht ausfallen lassen.

Schulausfall

In folgenden Landkreisen fällt am Freitag, den 08. Januar 2016 der Schulunterricht aus:

  • Landkreis Leer
  • Stadt Emden
  • Landkreis Aurich
  • Landkreis Ammerland

In diesen Landkreisen fällt morgen der Unterricht an allen berufsbildenden und allgemeinbildenden Schulen aus. Auch die einzelnen Schülertransporte per Bus sind von diesem Schulausfall betroffen. In einigen Schulen findet aber wieder eine Notbetreuung statt. Informationen dazu gibt es wie immer nur direkt von den Schulen.

Darüber hinaus fällt morgen, am 08.01.2016 der Unterricht an folgenden Schulen aus:

  • im Landkreis Harburg, Grundschule Glockenbergschule in Hollenstedt (hier allerdings wegen einer defekten Heizung)
  • im Landkreis Lüchow-Dannenberg, Drahwehn-Schule Clenze (ebenfalls wegen einer defekten Heizung)
  • im Stadt Wolfenbüttel, Grundschule Groß Stöckheim (aufgrund eines Abwasserschadens)

In allen anderen Schulen dieser beiden Landkreise und der Stadt Wolfenbüttel findet der Unterricht ganz regulär statt.

Weitere Schulausfälle sind noch möglich

Nachdem die Landkreise Leer und Aurich für morgen einen Schulausfall beschlossen haben, stellt sich natürlich die Frage nach der Situation in den unmittelbar angrenzenden Landkreisen, wie Friesland und Wilhelmshaven. Hier wurden bisher offiziell noch keine Unterrichtsausfälle gemeldet. Da in diesen Landkreisen aber kein anderes Wetter herrscht als in ihren Nachbarlandkreisen, kann es durchaus noch dazu kommen, daß für den morgigen Freitag der Unterricht abgesagt wird.


Anzeige



Deshalb sollte man ständig auf dem Laufenden bleiben und sich über die Internetpräsenzen der Landkreise oder das Radio informieren, ob die Schule morgen stattfindet oder auch nicht. Auch unter www.vmz-niedersachsen.de findet man alle behördlich gemeldeten Schulausfälle.

Darüber hinaus haben Eltern und Erziehungsberechtigte aber durchaus das Recht, selbständig einzuschätzen, ob der Schulweg für ihre Kinder nach ihrer Meinung zu gefährlich ist. Sollten sie der Meinung sein, daß die Witterungsbedingungen zu schlecht sind, können sie ihre Kinder für einen Tage auch eigenständig zu Hause behalten.

Kommentare sind deaktiviert.

banner