Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

8 Jahre Informelles.de

Im Juni 2007 ging Informelles.de an den Start.

Kaum angefangen, sind schon 8 Jahre vergangen. Der erste Blog-Eintrag datiert vom 10. Juni 2007 und beschäftigte sich mit den völlig übertriebenen Sicherungsmaßnahmen für den G8-Gipfel in Heiligendamm. Damals war ein gewisser Wolfgang Schäuble Bundesinnenminister. Der treibt noch heute sein Unwesen, auch die Kanzlerin ist noch immer im Amt. Und der dieser Tage durchgeführte G7-Gipfel (mit Rußland hat man auf Geheiß der USA vorerst gebrochen) auf Schloß Elmau in Bayern toppte alles bisher dagewesene an Sicherheitsfanatismus und Steuergeldverschwendung.

Rund 1.700 Artikel hier im Blog, 2.800 Kommentare, über 3.200 Tweets auf Twitter und zahlreiche Posts auf Facebook seit diesem 10.Juni 2007 konnten daran leider nichts ändern. Ganz ohne Wirkung sind die Blogs in Deutschland aber nicht geblieben, so viel steht dennoch fest.

8 Jahre Informelles.de

8 Jahre Informelles.de

Doch wer hätte gedacht, daß ein Blog solange am Leben bleiben kann? Wo doch so viele andere Blogs und Blogger gekommen und auch schon wieder gegangen sind. Bloggen hat eben auch viel mit Leidenschaft zu tun.

Und leiden tut man ab und an auch, wenn man sich mal in einer Phase befindet, die eigentlich nach einer kreativen Pause schreit. Dann hat man gar keinen Bock mehr auf neue Artikel und möchte am liebsten alles hinschmeißen.
Doch diese Phasen gehen schnell vorbei und man ist wieder voll dabei, um das Blog mit neuen Informationen zu füttern. Denn es gibt so viel da draußen, das unbedingt näher besprochen werden sollte. Das sonst im Einheitsbrei der Medien komplett untergehen oder nur von einer Seite beleuchtet werden würde. So viel, zu dem man sich früher gar nicht öffentlich äußern konnte, weil es die Möglichkeiten außerhalb der Medien gar nicht gab.

Heute kann sich jeder äußern. In Blogs, auf Facebook, Twitter und anderen sozialen Medien. Eine Macht, die viele  Politiker noch immer nicht permanent auf dem Schirm haben und mit der sie nur ganz schwer umgehen können. Sie sehnen sich zurück in alte Zeiten, in denen die Bürger ihrem Ärger nur in Leserbriefen an die Lokalpresse Luft machen konnten, die dann nur äußerst selektiv veröffentlicht wurden. Echte Teilhabe war das nicht.

Heute kann jeder bloggen oder sich anderweitig im Internet ausdrücken. Das ist ein echter Demokratiegewinn. Doch noch immer viel zu wenige Menschen machen von dieser Möglichkeit Gebrauch.

Informelles.de wird auf jeden Fall weitermachen.

Kommentare sind deaktiviert.

banner