Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Klimafreundliche Energie für Berlin

Umweltfreundlicher Strom und Wärme für die Hauptstadt.

Die Energiewende ist im vollen Gange. Doch während aus dem Kanzleramt nur heiße Luft aufsteigt, versuchen Städte und Gemeinde die Energiewende wirklich anzupacken. Es geht um die Suche nach Lösungen, die zum einen die Kosten senken und zum anderen das Klima schützen.

Anzeige

Globale Erwärmnung

Keine leichte Aufgabe, doch nur vom Reden wird es nicht besser werden. Der Countdown für die Erde läuft. Sollten die Emissionen von klimaschädlichen Gasen, wie Kohlendioxid und Methan, in den nächsten Jahren nicht endlich drastisch gesenkt werden, wird die Erderwärmung unreparable und nicht aufzuhaltende Schäden auf unserem Planeten anrichten. Die Folgen des Klimawandel, der dadurch ausgelöst wird, werden verheerend sein. Die Meereis- und Gletscherschmelze wird sich weiter verstärken, dadurch steigt der Meeresspiegel an und überschwemmt weltweit großflächig Küstengebiete. Die Permafrostböden werden auftauen und die Dürrezonen sich ausbreiten. Wetter-Extreme werden zunehmen. All das wird entsprechende negative Auswirkungen auf die Lebensmöglichkeiten von Menschen, Tieren und Pflanzen auf unserem Planeten haben.

Fossile Brennstoffe

Noch kann der Mensch eingreifen und die Freisetzung der klimaschädlichen Treibhausgase eindämmen. Ein wichtiger Lösungsansatz dafür ist die Senkung des Verbrauchs an fossilen Brennstoffen.

Kohle zu verfeuern, um daraus Strom zu gewinnen, ist nicht nur, wenn man sich die Energiebilanz dieses Vorgangs ansieht, total ineffizient, sondern auch ein echter Klimakiller. Strom kann man auch klimafreundlicher gewinnen, beispielsweise mit Photovoltaikanlagen. Um sein Wasser zu erwärmen, kann man die Solarthermie hervorragend nutzen. Das spart Strom und viel billiger ist es auch noch.

Lösungen für Berlin

Eine Metropole, wie Berlin, bietet sich dafür bestens an. Das dachte sich auch die Berliner Energieagentur, die nach Lösungen sucht, wie man den Einsatz von fossilen Brennstoffe vermindern und dadurch die Kosten senken und das Klima schützen kann.

Hier kannst du voten: http://www.berlindustrie.de/rocks

Wo gibt es sonst so viele Hausdächer auf vergleichbarer Fläche. Die riesigen Dachflächen rufen geradezu danach, mit Solaranlagen für die Strom- und Warmwassergewinnung ausgerüstet zu werden.

Daneben bieten sich die großen Häuser, die meist aus mehreren Parteien bestehen, auch für kleine Blockheizkraftwerke an. Die kleinen Kraftpakete dezentral im Keller eines Hauses erzeugen nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung hocheffizient Strom und Wärme.

All das sind reale Ansätze, wie die Energiewende zu packen und damit die Klimakatastrophe zu verhindern ist. Man muß nur nach Lösungen suchen. Und anfangen.

Gesponserter Artikel

Unsere E-Books & andere Bücher:
Unsere E-Boooks & andere Bücher
Viel Spaß beim Lesen.

Kommentare sind deaktiviert.

banner