Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Mobiles Internet als Prepaid Tarif

Unterwegs im Internet surfen im Prepaid-Tarif.

Daß ein Handy für die mobile Erreichbarkeit unverzichtbar ist, steht außer Frage. Doch wer heute mit einem aktuellen Smartphone ausgestattet ist, will damit nicht nur telefonieren und SMS versenden, der möchte damit auch die Vorzüge des mobilen Internets nutzen. Ohne speziellen Datentarif kann das jedoch richtig teuer werden. Daher ist bei fast jedem Smartphone-Vertrag auch eine Datenoption in der Grundgebühr enthalten. Für die beliebten Prepaid Tarife gab es bisher nur wenige Möglichkeiten für mobiles Internet.

Anzeige

Mobiles Internet Prepaid

Das hat sich geändert. Auch wer sich nicht an einen bestimmten Provider binden möchte, muß nicht zwingend den hohen Preis pro Megabyte bezahlen. Auch solche Tarife können auf Wunsch mit einer Handy-Internet-Flatrate ausgestattet werden. Das hat den großen Vorteil der permanenten Kostenkontrolle und man bleibt auch weiterhin ungebunden. Kein Gedanke muß an Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen verschwendet werden.
Eine Internet-Flat für die Prepaid-SIM bieten mittlerweile zahlreiche Provider an. Dafür bucht der User einfach eine Datenoption. Die Kosten dafür werden vom Guthaben abgezogen.

Kostenlos mobil surfen

Doch es geht auch kostenlos. Wem eine kleine Datenflat ausreicht, der kann mobiles Internet Prepaid auch kostenlos nutzen. Ermöglicht wird das durch einen genannten Sponsored Surf Tarif. Natürlich ist das monatliche Highspeedvolumen bei Null Euro Kosten arg begrenzt. Es beläuft sich auf lediglich 100 MB. Hat man dieses Volumen kann aber immerhin noch mit gedrosselter Bandbreite weiter im Internet surfen. Das dann reicht immerhin aus, um E-Mails oder Benachrichtigungen aus dem Social-Media-Bereich empfangen zu können.

Werbefinanzierte Prepaid-Tarife mit Datenoption gibt es auch mit etwas mehr UMTS-Datenvolumen, wobei dann aber ein überschaubarer Paketpreis bezahlt wird und je nach Tarif auch Zusatzleistungen wie Frei-Einheiten oder sogar Telefon- und SMS-Flat enthalten sind.

Zeitweise Nutzung möglich

Mobiles Internet als Prepaid Variante ist nicht nur für Personen interessant, die keinesfalls einen konventionellen Mobilfunkvertrag unterzeichnen wollen. Auch wer sich nur einige Wochen oder Monate im Jahr in Deutschland aufhält, profitiert natürlich von solch einer nationalen Prepaid-SIM und muß nicht Angst haben, daß schon wenige Megabyte durch das Datenroaming zur Kostenfalle werden. Zudem sind auch die Minuten- und SMS-Preise im Prepaid-Tarif heute nicht mehr deutlich höher als bei Vertragstarifen.

Smartphone für mobiles Internet

Smartphone für mobiles Internet

Auch ein Prepaid-Tarif lässt sich also mit den richtigen Zusatzoptionen individuell zusammenstellen und kann somit auch zu einer echten Smartphone-Option gemacht werden. Natürlich sollte vor der Buchung einer Option immer abgeschätzt werden, wie viel Highspeed-Traffic im Monat ungefähr benötigt wird. Für Dauersurfer mit dem Smartphone ist mobiles Internet Prepaid eher nicht geeignet.

Anzeige



Teile diesen Artikel mit anderen:

Kommentare sind deaktiviert.

banner