Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

E-Mail von Snowden an Campact

Edward Snowden meldet sich per E-Mail.

Anzeige

Der Whistleblower Edward Snowden, der derzeit in Rußland sitzt, um sich vor dem Zugriff durch die USA zu schützen, meldet sich bei Campact per E-Mail.

In dieser Mail gratuliert Snowden Campact zum 10. Geburtstag und entschuldigt sich gleichzeitig dafür, „daß er nicht selbst anwesend sein kann“, um höchstpersönlich zu gratulieren. Natürlich kann Snowden nicht persönlich gratulieren, weil diese Bundesregierung nichts dafür unternimmt, damit Snowden nach Deutschland kommen kann.
Snowden weißt auch darauf hin, daß die Medienberichte über sein angebliches nachlassendes Interesse an einem Aufenthalt in Deutschland allesamt falsch sind.

Ich hoffe, dass Ihr mit einem Schmunzeln verstehen werdet, dass die wenigen Medienberichte, die behaupteten, ich wäre nicht länger interessiert daran, nach Deutschland zu kommen, falsch liegen. Es ist tatsächlich schwer, ein Visum von der Bundesregierung zu bekommen. Trotz des Willens einer klaren Mehrheit der Bevölkerung und obwohl, wie mir berichtet wurde, einige Zimmer für mich frei sind.

Snowden glaubt fest daran, daß die Aktionen von Organisationen, wie Campact und anderen am Ende zum Erfolg führen werden. Entgegen der Beteuerungen mancher Minister wird es nach Ansicht von Snowden immer wahrscheinlicher, daß er eines Tages doch nach Deutschland kommen wird.

Somit werden die Äußerungen der Bundesregierung als das dargestellt, was sie sind: Unwahrheiten. Und auch die Medien kommen nicht gut weg, mit ihren Lügengeschichten über Snowdens angeblichen Verzicht auf ein Visum für Deutschland.

Der Protest geht weiter

Das Thema Snowden läßt sich nicht so einfach unter den Teppich kehren. Merkel und Steinmeier werden sich dem Protest immer wieder stellen müssen. Die Mehrheit der Deutschen ist nicht einverstanden mit dem Verhalten der Bundesregierung in der NSA-Affäre. Es werden eine glasklare Aufklärung und das Ziehen von Konsequenzen gefordert. Das gilt für bundeseigene Behörden und Geheimdienste ebenso wie für das Verhältnis zur USA und zu Großbritannien. Das massenhafte Ausspähen von deutschen Bürgern durch Geheimdienste aller Art muß sofort aufhören.

Und für eine echte Aufklärung ist die Anwesenheit von Snowden in Deutschland dringend erforderlich. Deshalb muß Snowden nach Deutschland kommen!

Wir lassen uns nicht länger bespitzeln

Unterzeichne den Appell für eine effektive Geheimdienstkontrolle!

Anzeige


Ein Kommentar

  1. Interessante Mail von Snowden. Bei mir könnte er übrigens auch unterkommen. 🙂

    Nur wahrscheinlich gibt es irgendein Auslieferungsabkommen, was das ganze verhindern wird, schade…

banner