Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Kredite ohne Grundschuld aufnehmen

Was ist ein Kredit ohne Grundschuld?
Kredite ohne Grundschuld können nicht mit gängigen Konsumentenkrediten oder mit Krediten für Wohneigentum gleichgesetzt werden. Bei für den Kauf einer Immobilie benötigten Kredit ist eine Kreditvergabe ohne Grundschuld grundsätzlich nicht möglich. Anders sieht es wiederum aus, wenn sich die Immobilie bereits im Besitz befindet und lediglich ein Kredit für Renovierungs- oder Modernisierungsmaßnahmen benötigt wird.

Anzeige

In der Regel werden zur Renovierung oder Modernisierung Kreditsummen von unter 50.000 Euro benötigt. In diesem Fall verzichten einige Anbieter darauf, die Kreditsumme in die Grundschuld eintragen zu lassen. Der Vorteil liegt hierbei beim Kreditnehmer, da Notar- und Gerichtskosten dadurch gespart werden und sich die Bearbeitungszeit für den benötigten Kredit um ein Vielfaches verkürzt. Das Kreditinstitut verzichtet auf die Sicherheit der Grundschuld und verlangt stattdessen lediglich die Vorlage der letzten drei Gehaltsabrechnungen. Hierbei wird das Gehalt als Sicherheit für den Kredit ohne Grundschuld herangezogen.

Wie wird ein Kredit ohne Grundschuld gefunden und abgewickelt?
Jeder der über ein entsprechend hohes Einkommen verfügt, kann einen Kredit ohne Grundschuld aufnehmen. Jedoch wird die Kreditform nicht von jedem Kreditinstitut oder online Anbieter angeboten, so daß im Vorfeld bereits genau angefragt werden sollte. Beispielsweise könnte ein Privatkredit mit 120 Monaten Laufzeit von der Credit Europe Bank infrage kommen. Hier wird auf eine Grundschuldeintragung verzichtet und das Gehalt als Sicherheit akzeptiert.

Gute Onlineanbieter sind dafür bekannt, weder eine Anzahlung noch eine Bearbeitungsgebühr zu erheben. Liegt der Kreditbetrag zwischen 2.000 Euro und 50.000 Euro ist er in der Regel sofort verfügbar und zu den Marktüblichen niedrigen Zinsen erhältlich. Natürlich ist auch bei den online Anbietern ein fester Zinssatz erhältlich, ebenso wie flexible Monatsraten von 12 bis 120 Monaten. Um sich gleich ein Bild über die entstehenden monatlichen Belastungen machen zu können, haben gute online Anbieter die Möglichkeit geschaffen, den gewünschten Betrag auch online anzufragen. Über einen Kreditrechner können die monatlichen Raten bequem errechnet werden. Danach stellt man dem online Kreditinstitut persönliche Daten sowie das monatliche Einkommen als Information zur Verfügung und schickt den Kreditantrag online direkt über das Portal ab. Innerhalb von 24 Stunden wird eine Antwort vom Kreditinstitut eintreffen, der Antrag muß anschließend nur noch ausgedruckt, die letzten Lohnabrechnungen beigelegt und üblicherweise per Post-Ident-Verfahren an das Kreditinstitut versendet werden. Nach einer kurzen Bearbeitungszeit von circa 3 Tagen wird der gewünschte Betrag unbar auf das angegebene Girokonto ausgezahlt.

Auf der Seite Kredit-Fachwissen.de besteht die Möglichkeit, sich umfassend über die verschiedenen Kredite zu informieren, sowie einige Anbieter miteinander zu vergleichen.


Anzeige

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 16.12.2017 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]



Teile diesen Artikel mit anderen:

Kommentare sind deaktiviert.

banner