Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Selbstständig mit Franchising

Die Zeiten werden immer schwieriger, der eigene Job ist schon lange nicht mehr so sicher, wie er früher einmal war. Selbst große Unternehmen bauen zunehmend Beschäftigte ab. Dies liegt einerseits an der wirtschaftlichen Lage, bei anderen Unternehmen daran, dass Personal durch Maschinen ersetzt wird, da diese dauerhaft gesehen oft die vermeintlich günstigere Alternative für das Unternehmen sind. – Da liegt es schon lange nicht mehr fern, dass sich Angestellte mit dem Thema der Selbstständigkeit beschäftigen, ob als zweites Standbein, oder als Haupteinnahmequelle.
Doch jede selbstständige Tätigkeit birgt auch Risiken. Jeder, der sich mit dem Gedanken beschäftigt, sich irgendwann in seinem Leben selbständig zu machen, sollte sich also die Frage stellen, welcher Unternehmertyp er ist.

Anzeige

Der Sicherheitstyp als Unternehmer

Gehören Sie zu den Personen, denen Sicherheit im Leben immer sehr wichtig ist? Haben Sie viel zu verlieren,  benötigen oftmals Hilfe und sind hin und wieder unsicher? Brauchen Sie einen starken Partner an Ihrer Seite, der Sie auch mal an die Hand nimmt um den Weg mit Ihnen gemeinsam zu bestreiten? Wünschen Sie sich von Beginn an Hilfe beim Aufbau Ihres Unternehmens, jemand der Ihnen Tipps gibt und zeigt welche Marketingmaßnahmen für Sie sinnvoll sein können? – Dann käme ein Franchisesystem oder ein Lizenzsystem für Sie in Frage.
Denn als Franchisenehmer haben Sie den großen Vorteil, dass Sie sich einem bereits am Markt etablierten Unternehmen anschließen und der Franchisegeber Ihnen mit Tipps und Ratschlägen zur Seite steht. Beim Franchise haben Sie weiterhin den Vorteil, dass das Geschäftskonzept bereits an anderen Standorten erfolgreich umgesetzt werden konnte und somit Zahlen vorhanden sind, die man als Benchmark hinzuziehen kann. Sie dürfen Logo und die Marken eines Unternehmens tragen, welches sich schon am Markt bewährt hat. Ein großer Teil der Aufbauarbeit fällt somit für Sie weg.
Zwar bietet Franchise keine 100%ige  Sicherheit, doch in einem seriösen Franchisesystem sind Sie wesentlich besser aufgehoben und bekommen bedeutend mehr Sicherheit. Verschiedene Franchiseunternehmen finden Sie zum Beispiel bei: www.franchise-welt.com

Der Risikotyp als Unternehmer

Neben dem Sicherheitstyp kennen wir auch den Risikotyp. Er ist entschlossener als der Sicherheitstyp und meist total von seinem eigenen Konzept und Vorhaben begeistert. Nicht selten ist er gar so begeistert davon, dass er Tipps und Ratschläge von anderen Personen überhaupt nicht annimmt, die diese ohnehin keine Ahnung haben. Dies kann natürlich gut gehen, doch besteht die große Gefahr des Scheiterns, bevor er sein Ziel erreicht hat. – Der Risikotyp hat anders als der Sicherheitstyp, der sich wahrscheinlich für ein Franchisekonzept entscheiden wird, viel mehr Aufgaben in der Planung zur Selbstständigkeit zu leisten. Denn er ist für den gesamten Aufbau seines Vorhabens alleine verantwortlich und hat keinen starken Partner im Rücken, der ihm bei Fragen und Antworten zur Seite steht.
Doch selbst wenn der Risikotyp über Jahre hinweg am Markt bestehen kann, heißt dies noch lange nicht, dass er letztendlich der erfolgreichere Unternehmer ist. Denn er kann sich nicht vollkommen auf das Kerngeschäft konzentrieren, sondern muss sich mit Themen wie Marketing, Vertrieb, Kundengewinnung, Kundenbindung, Einkauf, Lieferanten und Co auseinander setzen. Das kostet sehr viel Zeit und wir alle wissen, Zeit ist Geld.

Welcher Unternehmertyp sind Sie?

Anzeige

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 21.07.2017 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]


Kommentare sind deaktiviert.

banner