Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Messe Frankfurt – Schauplatz bedeutender Ausstellungen

Der Messestandort Frankfurt am Main

Die zu den weltweit größten Messeveranstaltern zählende Messe Frankfurt am Main führt mit 33 Tochtergesellschaften und Niederlassungen weltweit Veranstaltungen durch. Allein am Standort Frankfurt finden jährlich über vierzig Messen statt. Im Jahr 2012 war die Messe mit 44.300 Ausstellern, die mehr als hälftig aus dem Ausland stammten, und 1,7 Millionen Messebesuchern der bedeutendste europäische Messeveranstalter. Das Frankfurter Messegelände umfasst nahezu 580.000 Quadratmeter, auf denen sich zehn Messehallen mit 346.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche, 96.000 Quadratmeter Freiflächen, das Logistikzentrum der Messe sowie ein Kongresszentrum befinden.

Anzeige

Bedeutende Frankfurter Messen

Die Main-Metropole ist Schauplatz von zahlreichen weltweit führenden Messen:
Die Musikmesse Frankfurt ist die wichtigste Messe für Musikinstrumente, Musikproduktion und für die Musikvermarktung, die zuletzt im April 2012 mehr als 1.500 Aussteller aus 51 Ländern anzog.
Auf der im August 2013 stattfindenden Konsumgütermesse Tendence werden über 2.000 Aussteller zahlreiche Anregungen rund um die Themen Schenken und Wohnen geben. Neben Innen- und Außenmöbeln sowie Wohnaccessoires werden zum Beispiel auch Uhren, Schmuck, Geschenkartikel, Dekorationsgegenstände und Kunsthandwerk gezeigt.
Die Frankfurter Buchmesse, die im Oktober 2013 ihre Pforten öffnen wird, ist Leitmesse für Bücher, Multimediaprodukte und Kommunikation sowie Treffpunkt von Autoren, Verlagen, Agenten und Buchhändlern, aber auch von Vertretern neuer Medien, Journalisten und interessierten Lesern. 170.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche werden von über 7.000 Ausstellern, die aus fast 100 Ländern stammen, zur Präsentation von 400.000 Medienartikeln genutzt werden. Die kulturelle Vielfalt Brasiliens, des diesjährigen Gastlandes wird auf der Frankfurter Buchmesse aufgezeigt werden.

Internationale Automobilausstellung (IAA)

Vom 10. bis 22. September 2013 findet in der Messe Frankfurt die Internationale Automobilausstellung statt, auf der internationale Automobilhersteller auf einer Ausstellungsfläche von 225.000 Quadratmetern ihre Produktneuheiten aus den Bereichen Personenkraftwagen, Sonderfahrzeuge, Garagen- und Werkstattausrüstung, Zubehör sowie Telematik vorstellen werden. Die täglich zwischen 9 und 19 Uhr geöffnete IAA wird traditionell mit Fachbesuchertagen (10.-13. September) beginnen, bevor sie sich an Publikumstagen (14.-22. September) der größeren interessierten Öffentlichkeit präsentiert.
Im Vorfeld der Messe wurden bereits zahlreiche Innovationen bekannt: BMW wird den aktuellen Stand seines auf Nachhaltigkeit ausgerichteten „Projektes i“ präsentieren, das nunmehr in die serienmäßige Produktion der Elektrofahrzeuge BMW i8 und i3 mündet. Mercedes stellt mit dem SUV GLA ein drittes A-Klassen-Modell sowie unter seiner High-Performance-Marke AMG neue Modelle der S-Klasse Kompaktlimousine CLA vor. Porsche wird unter dem Namen „Macan“ seine fünfte Baureihe auf den Markt bringen. Von Nissan wurde ein neuer Almera angekündigt, der den Golf-Modellen aus dem VW-Konzern Paroli bieten soll, während Hyundai eine Neuauflage des Kleinstwagens i10 ankündigte.

Anzeige

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 26.06.2017 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]


2 Kommentare

  1. Ich würde sogar behaupten, langsam wird Frankfurt zu dem Standort in Europa !

  2. Pingback: Auto: der Hype verblasst » Carsharing, IAA, Messe, Messesysteme, Zukunft » Informelles

banner