Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Liebe Zyprer…

auch wir sind gegen staatliche Enteignungsaktionen der kleinen Leute.

Anzeige

Die Idee, die kleinen Leute mit ihrem Girokonto, die meisten haben gar kein Geld, das sie auf Sparkonten parken könnten, für die Finanzkrise, die von großen internationalen Banken verursacht wurde, bluten zu lassen, lehnt ein großer Teil der deutschen Bevölkerung strikt ab.

Merkel und Schäuble sind nicht Deutschland!
Die Finanzminister der Euro-Zone sind nicht Europa!

Diesen letzten Tabubruch werden wir nicht mittragen. Schon aus eigenem Interesse. Denn sollte diese staatliche Enteignungsaktion auf dem Rücken der kleinen Leute wirklich durchgezogen werden, dann werden auch die letzten Dämme brechen und die Menschen in Spanien, Italien und Portugal den Schluß daraus ziehen, Zypern war nur der Testballon für weitere Schritte in der Eurozone. Ein europaweiter Bankrun, bei dem die Bankkunden auf einen Schlag versuchen, ihre Konten zu räumen, wird den Euro endgültig in die Knie zwingen.

Dann werden in Europa wieder Verhältnisse herrschen, wie sie nach 1931 nie wieder eintreten sollten. Dafür wurde ursprünglich mal die europäische Idee geboren. Der gemeinsame europäische Wirtschaftsraum sollte der Garant für stabile Verhältnisse sein. Der Geburtsfehler des Euro und die grenzenlose Gier der Spekulanten könnten nun dafür sorgen, daß von dieser Idee nichts übrig bleibt und daß Karl Marx am Ende mit seiner Krisentheorie zum Kapitalimus recht behält.

Anzeige



Teile diesen Artikel mit anderen:

Kommentare sind deaktiviert.

banner