Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Norwegen stellt Literatur des 20. Jh. online

Sämtliche Bücher des 20. Jahrhundert will Norwegen ins Internet stellen.

Anzeige

Während in Deutschland demnächst ein Lobby-Gesetz namens Leistungsschutzgesetz wüten soll, wollen die Norweger einen großen Schritt in Bezug auf die Verfügbarkeit von Literatur gehen. In den kommenden Jahren sollen alle Bücher, die im 20. Jahrhundert erschienen sind, ins Internet gestellt werden. Man geht davon aus, daß diese Digitalisierungsaktion insgesamt wohl 5 Jahre dauern wird.

Jeder, der mit einer norwegischen IP-Adresse online ist, kann dann auf dem Portal Bokhylla die Bücher kostenlos lesen. Bei Büchern, die noch dem Urheberrechtsschutz unterliegen, bleibt es auch bei der Möglichkeit, diese online zu lesen. Ein Herunterladen oder Ausdrucken ist für diese im Gegensatz zu den anderen Werken nicht möglich.

Möglich wurde diese Aktion durch ein Abkommen zwischen der norwegischen Nationalbibliothek und dem Autoren- und Verlegerverband Norwegens. Die bereits bestehende Zusammenarbeit wurde damit noch einmal massiv ausgebaut. Dadurch können zu den bereits jetzt auf dem Portal Bokhylla frei zugänglichen 50.000 Werken aus vergangenen Epochen nun die rund 250.000 aus den Jahren 1900 bis 2000 hinzukommen. Bereits Ende dieses Jahres sollen die ersten 60.000 Bücher fertig digitalisiert und aufbereitet sein, daß sie online gestellt werden können.

Die Autoren, deren Werke noch dem Urheberrechtsschutz unterliegen, erhalten für die Veröffentlichung eine Vergütung nach einem Modell, auf das sich die Autoren und Verleger und die Nationalbibliothek einigen konnten. Sollte ein Autor damit nicht glücklich sein, dann kann er einer Onlinestellung seines Werkes auch widersprechen.
Ob von diesem Widerspruch viele Rechteinhaber Gebrauch machen werden, wird sich in den nächsten Jahren zeigen. Insgesamt ist das aber ein großer Schritt zur Neugestaltung des Urheberrechts. Mit dem Vergütungsmodell und der Schaffung des freien Zugriffs auf sämtliche Werke eines Jahrhunderts ist den Norwegern etwas gelungen, wovon Deutschland unter der schwarz-gelben Bundesregierung noch meilenweit entfernt ist.

Quelle: netzpolitik, winfuture

Anzeige



Teile diesen Artikel mit anderen:

2 Kommentare

  1. Ich habe Literatur des 21. Jahrhunderts online: http://gedichtbandlose-lyrik.de

  2. @Veit: Das wird erst die Zukunft zeigen 🙂

banner