Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Neues Ratgeber E-Book zum Kirchenaustritt.

Unser Ratgeber E-Book „Kirchenaustritt – So geht’s“ ist fertig und bereit zum Download.

Über die Suchanfragen „Kirchenaustritt“, „Kirchenaustritt Formular“ und „Kirchenaustritt NRW“ kamen in den letzten Jahren sehr häufig Internetuser über die Suchmaschine Google auf unser Blog. Die User wurden auf einen aus dem Jahre 2009 stammenden Artikel geleitet. Die meisten Zugriffe kamen natürlich in der Zeit der Offenlegung der Mißbrauchsfälle in der katholischen Kirche. Deren Aufdeckung führte dazu, daß zahlreiche Kirchenmitglieder ihrer Amtskirche den Rücken kehrten.

Auch aktuell wird weiter auf diesen Artikel zugegriffen. Das Interesse daran, wie man die Kirche verlassen kann, ist offensichtlich ungebrochen.

Kirchenaustritt

Doch das von vielen gesuchte allgemein gültige „Austrittsformular“ gibt es jedoch auch hier nicht zu finden, denn so einfach ist der Austritt aus der katholischen oder evangelischen Kirche auch wieder nicht. In jedem Bundesland gelten dafür andere Prozeduren und auch bei den Gebühren gibt es erhebliche Unterschiede.

In dieses Dunkel ausreichend Licht zu bringen, das soll die Aufgabe unseres E-Books Kirchenaustritt –  So geht’s.sein.

E-Book

Das E-Book soll eine Anleitung für alle Austrittswilligen sein. Es befaßt sich zunächst allgemein mit der Kirchensteuer und deren Verwendung innerhalb der Kirche und gibt Denkanstöße zum Thema Austritt aus der Kirche.

Der wichtigste und zugleich umfassendste Teil des E-Books ist aber die Auflistung der jeweils zuständigen Ämter, der benötigten Unterlagen und der Kosten für jedes der 16 Bundesländer. Dazu gibt es ergänzende Hinweise, nützliche Links und eine Checkliste für den Kirchenaustritt.

Das 27 Seiten dicke E-Book im PDF-Format kann man sich hier herunterladen:

Hier klicken zum E-Book

Teile diesen Artikel mit anderen:

Kommentare sind deaktiviert.

banner