Informelles

aus Politik und Gesellschaft.

“Was mit Medien”: Public Relations bzw. Öffentlichkeitsarbeit studieren

Jedes Jahr ungefähr jetzt um diese Zeit stellen sich tausende künftige Schulabgänger wieder die Frage: „Was soll ich eigentlich studieren?“. Es gibt in Deutschland tausende Studiengänge an hunderten verschiedenen Unis, FHs und Berufsakademien. Den Überblick zu bewahren ist da recht schwer. Nach wie vor hoch im Kurs steht allerdings, „etwas mit Medien zu studieren“. Im Folgenden wird daher ein spezieller Medienstudiengang, nämlich Public Relations, vorgestellt.

Der Studiengang
Der Studiengang Public Relations beschäftigt sich mit Öffentlichkeitsarbeit bzw. der Kommunikation zwischen Unternehmen und Öffentlichkeit. Die Studierenden lernen Medien- und Kommunikationstechnik und erwerben Kenntnisse in Publizistik, Gestaltung und Technik.

Kenntnisse der betriebswirtschaftlichen und medientechnischen Belange werden ebenso vermittelt wie Agentur Business. Bei diesem Studiengang kann das Gelernte sofort auch praktisch umgesetzt werden. Die Studierenden können sich meist im Verlauf des Studiums spezialisieren, z.B. auf Kommunikationsstrategien oder das Organisieren von Messen, Events und Kongressen.

Absolventen sind vielseitig einsetzbar
Die Absolventen dieses Studienganges sind später vor allem der Dialogpartner zwischen Unternehmen und Öffentlichkeit. In öffentlichen Diskussionen vertreten Sie z.B. als Pressesprecher relevante Themen aus Unternehmen oder Regierung, ebenso wie wichtige soziale und politische Themen. Die Themen werden über alle gängigen Medien vertreten, von der Tageszeitung bis zum Internet.

Der Studiengang Public Relations bereitet seine Absolventen darauf vor, die Kommunikation mit Mitarbeitern sowie die interne und internationale Kommunikation zu meistern.
Wer sich für den Studiengang Public Relations begeistert, sollte die Fähigkeit haben, sich in ökonomische und gesellschaftliche Prozesse hineinzuversetzen. Dieser Studiengang vermittelt die grundlegenden Qualifikationen um die große Rolle der Öffentlichkeitsarbeit der Unternehmen zu beherrschen.

Nach Abschluss des Studienganges kann man seinen Beruf aus dem breitgefächerten Angebot aus Wirtschaft oder Politik wählen und hat zudem bei entsprechender Qualifikation die Möglichkeit, international tätig zu werden.




Anzeige

Plus500

Kommentare sind deaktiviert.

banner