Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Warten auf den Rücktritt

Wann tritt Wulff endlich zurück?

Anzeige

Nach dem Warten auf’s Christkind kommt nun das Warten auf den Rücktritt des NochBundespräsidenten Wulff. Nur daß hierbei niemanden zum Lachen ist oder allgemeine Freude herrscht. Deutschlands Ansehen leidet unter diesem Zustand und diesem Präsidenten.
Würde man derzeit eine Umfrage starten zur politischen Zukunft von Christian Wulff, könnte die nur so aussehen:

Soll Wulff zurücktreten? Bitte ankreuzen:

  • JA
  • JA
  • Ist der immer noch da!?

Sein geplanter Befreiungsschlag in den öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten ARD und ZDF (BILD hat ihm ja die Freundschaft gekündigt), in dem er versuchte, sich als Opfer darzustellen, ging total in die Hose. Von Unrechtsempfinden keine Spur. Und selbst kleinste moralische und rechtliche Dinge sind Wulff offenbar völlig fremd. Seine Aussage „Er will nicht in einem Land leben, in dem man sich nicht mal Geld von Freunden leihen darf“ ist dafür nur ein Beispiel. Vielleicht hätte Wulff mal ein paar Hartz4-Empfänger fragen sollen, wie das bei denen ist, wenn sie sich von wem auch immer Geld leihen. Auch die verdatterte Reaktion auf die Nachfrage, ob er nie auf die Idee gekommen ist, daß man für Urlaube in Villen von Freunden auch bezahlen kann, schon um den kleinsten Anschein einer Vorteilsnahme, für die jeder kleine Beamte sofort seine Pension riskieren würde, von vornherein zu vermeiden, spricht Bände.
Und als ob das nicht schon alles reichen würde, verstrickt sich Wulff in diesem Interview auch noch in neue Lügen Ungereimtheiten. Mit seinem Anruf bei BILD hätte er nur um Aufschub des Veröffentlichungstermins der Story um seinen Hauskredit gebeten, so Wulff. BILD sieht das anders. Dort hat man den Anruf als klare Drohung und somit als Eingriff in die Pressefreiheit verstanden. Um diese Sichtweise zu untermauern, wollte BILD den Inhalt des Anrufs auf der Mailbox von Diekmann veröffentlichen. Wulff untersagte diese Veröffentlichung. Hat er wieder etwas zu verbergen?

Die im Internet veröffentlichte Stellungnahme seiner Anwälte, in der diese Wulff eine weiße Weste attestieren, der Anruf bei BILD aber gar nicht vorkommt, kann man getrost vergessen. Es ist die ureigenste Aufgabe eines Anwalts seinen Mandaten zu verteidigen und als unschuldig darzustellen, zumindest solange nicht das Gegenteil bewiesen ist. Und dafür sind  Gerichte zuständig. Nur die können feststellen, ob jemand unschuldig ist oder nicht. Und der niedersächsische Staatsgerichtshof wird dies ganz sicherlich noch tun und feststellen, ob Wulff gegen das Ministergesetz verstoßen hat. Diese Pseudo-Transparenz kann sich Wulff also sparen.

Es gibt nur noch eins, was man von Wulff jetzt hören möchte und das möglichst schnell: ICH TRETE ZURÜCK.
Und: Ich bin auf dem Weg zum Emir. Dann kann er getrost in den politischen Sonnenuntergang reiten.

Anzeige

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 25.11.2017 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]



Teile diesen Artikel mit anderen:

4 Kommentare

  1. Pingback: Ruine Schloss Bellevue - Ansehen, Schloss, Bundespräsidenten, Präsidenten, Wulff, Bellevue - Bilderrampe

  2. Wann hört denn diese ganze Kampagne gegen Wulff auf? Was soll die Geschichte, selbst wenn es so war wie uns die Bild Zeitung täglich groß darstellt.Wir wollen es nicht mehr hören! Ich möchte eher wissen, warum zwischen der Rente und der Pension solch ein großer Unterschied besteht? Können wir uns schon aufgrund unserer starken Staatsverschuldung diese Überversorgung noch leisten? Sind das bessere Menschen, weil sie (die Beamten) auch stark in den Parlamenten vertreten sind? Ich würde mir wünschen, dass auch hier mal solch umfangreiche Recherchen und hochbezahlte Rechtsanwälte tätig wären.

  3. @Gerlach: Immer schön eins nach dem anderen… Im Ernst: Nur, weil es dringendere Probleme auf dieser Welt gibt, ist das noch lange kein Grund Wulff und Co. laufen zu lassen.

  4. ja, der wulff soll endlich zurücktreten. ist es ihm nicht selber peinlich, von immer mehr fehltritten seinerseits im tv zu hören. der muß ein dickes fell haben.

banner