Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Berliner S-Bahn mal wieder mit Totalausfall

Der komplette S-Bahn-Verkehr ruht derzeit.

Anzeige

In Berlin stehen alle Räder still. Das gesamte S-Bahn-Netz ist zusammengebrochen. Auch der Regional- und Fernverkehr ist betroffen. Es kommt zu massiven Verspätungen.

Chaos

Es regiert mal wieder das Chaos im Berliner Nahverkehr. Tausende Fahrgäste stecken irgendwo fest, zum Teil sogar in einer Bahn in Tunnelanlagen. Die S-Bahn hat den Verkehr eingestellt. Auch die Homepage ist nicht mehr zu erreichen. Lediglich über Lautsprecher auf den Bahnhöfen werden derzeit die Fahrgäste informiert, daß der Verkehr auf unbestimmte Zeit unterbrochen ist.

Einzig die Homepage der BVG ist noch zu erreichen. Doch außer dem Hinweis, daß „wegen eines technischen Defekts die Stadtbahn und die Ringbahn zurzeit unterbrochen“ sind, findet man dort auch keine Hilfestellung.

Ursache soll ein Defekt im elektronischen Stellwerk Halensee sein. Dieses Stellwerk ist für Regelung der allermeisten Weichen und Signale im gesamten Netz verantwortlich. Ohne Halensee geht nichts. Und dieser Zustand ist derzeit erreicht.
Nicht mal eine Kommunikation mit den Lokführern ist über Funk möglich. Die Verständigung läuft umständlich über die Handynetze.

Was die Ursache für den Defekt ist und wie lange die Unterbrechnug des S-Bahn-Verkehrs anhalten wird, kann derzeit niemand sagen. Die Polizei geht geht aber davon aus, daß es sich nicht um einen Anschlag gehandelt hat.

Schon in der Vergangenheit gab es bei der Berliner S-Bahn immer wieder Ausfälle. Diese waren aber zu einem großen Teil auf die jahrelange Vernachlässigung der Wartung des rollenden Materials zurückzuführen. Der damalige Bahnchef Mehdorn fuhr die gesamte Deutsche Bahn, deren Tochter die Berliner S-Bahn ist, auf Verschleiß, um den Konzern so börsenreif zu bekommen. Allerdings nur auf dem Papier.

Quelle: Tagesspiegel

achtung Update (14.24Uhr): Nach Informationen des rbb soll der Defekt im Stellwerk Halensee mittlerweile behoben worden sein. Bis der Zugverkehr sich aber wieder normalisiert haben wird, zumindest soweit, wie das bei der Berliner S-Bahn überhaupt möglich ist, dürften aber noch etliche Stunden vergehen. Solange regiert das Chaos weiter.

Anzeige

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 21.08.2017 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]



Teile diesen Artikel mit anderen:
banner