Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Der Kindle von Amazon

Das ideale Geschenk für Leseratten.

Das Weihnachtsfest steht vor der Tür und damit stellt sich auch die Frage „Was soll ich schenken?“. Im Gegensatz zu Notgeschenken, wie Socken oder Krawatten, gehen Bücher als Gabe unterm Christbaum eigentlich immer. Vorausgesetzt man kennt den Lesegeschmack des zu Beschenkenden. Wer da auf Nummer sicher gehen will, der sollte einen eReader ins Auge fassen. Damit kann der Besitzer genau die Bücher lesen, die ihn wirklich interessieren. Und das für kleines Geld, denn oft sind die eBooks, die man auf dem eReader lesen kann, etwas günstiger als die gedruckte Ausgabe eines Buches.

Anzeige

eReader

Der bekannteste Vertreter der eReader ist der Kindle von Amazon, der zur Zeit für den Schnäppchenpreis von 99,- EUR die Lager des Online-Händlers verläßt. Und für diesen Preis bekommt man eine Menge geboten. In den Testberichten auf testbericht.de hat dieser eReader sehr gut abgeschnitten.

Der Kindle besitzt ein 6 Zoll großes E Ink-Display, das echte Tinte nutzt. Es hat eine Auflösung von 600 x 800 Pixeln und kann bis zu 16 Graustufen darstellen. Damit werden die Texte gestochen scharf und natürlich dargestellt. Fast so wie auf Papier. Selbst im hellen Sonnenlicht bereitet das Lesen keine Probleme. Und das ist das, worauf es ankommt bei einem eReader.

ereader-kindle-wifi-touch

Amazon Kindle

Die Bücher, von denen man bis zu 1.400 auf dem Gerät speichern kann, kommen per Wi-Fi auf den Kindle. Amazon verspricht einen kinderleichten Download. Auspacken, herunterladen, lesen. Kein Setup, keine Software und kein Computer notwendig. Das hört sich gut an und funktioniert auch so.

Mit nur 170g ist der Kindle leichter als ein Taschenbuch. Durch die Größe von 166 x 114 mm paßt er in jede Jackentasche und besonders auftragen wird er dabei nicht, denn er ist dünner als eine Zeitschrift.
Der Akku hält bis zu 3 Wochen, wenn Wi-Fi eingeschaltet ist. Bei deaktiviertem Wi-Fi kann man den Kindle bis zu einem Monat nutzen, wenn man ihn täglich rund 30 Minuten nutzt. Aufladen läßt sich der Akku in ca. 3 Stunden über das mitglieferte USB Kabel.

Der einzige Nachteil, den das Gerät hat, ist die enge Verflechtung mit Amazon. Nur mit einigen Tricks gelingt es, auch andere eBooks auf das Gerät zu laden. Doch Amazon bietet eine relativ große Auswahl an Kindle-Büchern, so daß beim Angebot an Lesestoff kein Nachteil entsteht.
Und noch weiterer Wermutstropfen darf nicht vergessen werden. Echte Bücherfetischisten werden die Haptik eines echten Buches vermissen. Kein Papier, kein Rascheln, kein händisches Umblättern. Doch wer den Kindle erstemal benutzt hat, wird sich sicherlich von der hervorragenden Lesbarkeit der Schrift und dem geringen Gewicht umstimmen lassen.

Wer also noch auf der Suche nach einem besonderen Weihnachtsgeschenk ist, das auch noch nach den Festtagen weiter intensiv genutzt wird, der liegt mit dem Kindle von Amazon auf jeden Fall richtig.

Anzeige

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 24.11.2017 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]



Teile diesen Artikel mit anderen:

Kommentare sind deaktiviert.

banner