Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Der nächste Fauxpas des Horst Köhler

Horst Köhler, verdient seine Brötchen zur Zeit als Bundespräsident, eilt von Fauxpas zu Fauxpas.

Anzeige

Vor einigen Wochen wollte uns Horst Köhler noch erzählen, daß wir alle über unsere Verhältnisse gelebt und deshalb selber schuld an der Finanz- und Wirtschaftskrise seien. Wir alle! Deshalb soll es nun auch für alle heißen: Gürtel enger schnallen.
Eine schallende Ohrfeige für alle Arbeitnehmer, die in den letzten Jahren verlängerte Arbeitszeiten und sinkende Reallöhne verkraften mußten und ebenso für alle Hartz4-Empfänger. Inwieweit die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung über ihre Verhltnisse gelebt haben soll, erschließt sich einem normaldenkenden Menschen nicht. Nur Horst Köhler sieht hier die Allgemeinheit zusammen im Boot mit raffgierigen Managern und Bankern, die ihrerseits mit prallgefüllten Taschen aus der Krise gehen und heute schon wieder das große Rad drehen. Das Spiel geht weiter, während wir noch für die angehäuften Milliarden-Schulden aufkommen dürfen.
Aber Köhler wird seinen alten Kumpanen, schließlich war er lange Jahre Direktor des Internationalen Währungsfonds und so mitverantwortlich für die Exzesse, natürlich kein Auge aushacken.

Heute nun der nächste Fauxpas des Horst Köhler. Bei der Feierstunde für den DDR-Bürgerrechtler Stephan Krawczyk im Schloß Bellevue, auf der dieser das Bundesverdienstkreuz übereicht bekam, sollte zum Abschluß die Nationalhymne gesungen werden. Doch statt „Einigkeit und Recht und Freiheit“ fingen die Feiernden inklusive des Bundespräsidenten Köhler mit den Worten „Deutschland, Deutschland…“ an zu singen. Dieser Liedtext ist wohl doch zu fest verwurzelt im Gehirn der Anwesenden.
Einige Meldungen behaupten zwar steif und fest, daß es Köhler war, der den Gesang mit den Worten „Die 3. Stophe bitte“ unterbrach. Die rbb Abendschau belegt jedoch eindeutig per Video, daß Köhler sehr wohl ebenfalls anfing, „Deutschland, Deutschland…“ zu singen. Erst ein Mitarbeiter des Protokolls griff ein und unterbrach die Gesänge. Dann dämmerte es auch dem Horst. Für einen Bundespräsienten ein höchst unwürdiger Auftritt.


Anzeige

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 23.02.2018 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]



Teile diesen Artikel mit anderen:

3 Kommentare

  1. Pingback: Tweets die Der nächste Fauxpas des Horst Köhler - Köhler, Horst, Deutschland, Fauxpas, Worten, Einigkeit, Doch, Recht - Informelles erwähnt -- Topsy.com

  2. Pingback: bagalutenGregor's BLOG

  3. Pingback: “Handels”präsident Köhler erklärt den Krieg » Köhler, Deutschland, Einsatz, Krieg, Interessen, Drohung, Rücktritt, Grundgesetz » Informelles

banner