Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

PC-Ausspionieren für Jedermann

Schnüffeln für Anfänger – Microsoft machts möglich.

Anzeige

Microsoft verschenkt USB-Sticks an Polizisten in aller Welt. Mit diesen Sticks, die eine Schnüffel-Software namens „Cofee“ enthalten, lassen sich sehr schnell und völlig automatisch, wichtige Daten vom einem Computer abziehen. Das ist der feuchte Traum aller technisch Unbedarften, die gern mal etwas schnüffeln wollen. Und Polizisten zählen offenbar genau zu dieser Gruppe.

Mit dem USB-Stick soll es möglich werden, wichtige Informationen schon beim Verdächtigen vor-Ort zu sammeln. Oftmals gehen für die Ermittler interessante Informationen beim Ausschalten des Computers verloren. Mit dem Cofee-USB-Stick können diese Daten jetzt direkt am noch laufenden Computer ausgelesen werden. Und das alles ohne entsprechendes Fachwissen.

Microsoft hatte die Software „Computer Online Forensic Evidence Extractor“ (Cofee) eigentlich nur für Strafverfolger entwickelt und über Interpol verteilen lassen, doch jetzt ist sie für Jedermann im Internet auf einschlägigen Tauschbörsen zu finden.

Allzu viel Angst muß aber offenbar nicht vor Cofee haben, wie heise beim Test herausgefunden hat. Die enthaltenen Tools sind für Computer-Profis wenig überraschend. Einzig die einfache Bedienung und die Gerichtsverwertbarkeit der gewonnenen Daten machen den Cofee-Stick für die Strafvervolger so interessant.

Vor dem gedankenlosen Herunterladen und Einsetzen der Software muß trotzdem gewarnt werden. Laut Microsoft sind modifierte Versionen von Cofee im Umlauf, die möglicherweise Schadcode enthalten könnten.

Quelle: Manager-Magazin

Anzeige



Teile diesen Artikel mit anderen:

Kommentare sind deaktiviert.

banner