Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Schaltet Krümmel endlich ab!

Schon wieder ein Zwischenfall im Atomkraftwerk Krümmel.

Anzeige

Der Reaktor im AKW Krümmel hat sich heute automatisch schnellabgeschaltet. Man kann es auch eine Notabschaltung nennen. Und das nur wenige Tage nach dem letzten Zwischenfall, der selbst wiederum nur wenige Tage nach dem Wiederanfahren des Reaktors nach 2-jährigem Zwangsstillstand nach einem Brand aufgetreten war.
Die Pannenserie geht also weiter. Offenbar ist der Pannenreaktor von Krümmel nur noch ein riesiger gefährlicher Schrotthaufen.

Atom

Deshalb die Forderung an die verantwortlichen Regierungsstellen in Schleswig-Holstein:

Legt das AKW Krümmel still!

Entzieht Vattenfall die Genehmigung für das Betreiben von Atomanlagen!

Bevor ein SuperGAU in Krümmel eintritt.

Die Betriebssicherheit kann vom Betreiber ganz offensichtlich nicht gewährleistet werden. Das zeigt, daß die Atomkraft allgemein unbeherrschbar ist und ein unkalkulierbares Sicherheitsrisiko darstellt.
Es ist jetzt an der Politik hier im Sinne der Menschen einzugreifen und das AKW Krümmel stillzulegen.

Wie sagte eine Anwohnerin des AKW sinngemäß im ZDF:

Jeder Betreiber einer kleinen Pommesbude hätte seinen Laden schon längst dichtmachen müssen bei den vielen Verletzungen von gesetzlichen Vorgaben, nur für Vattenfall und den Pannenreaktor Krümmel scheinen Gesetze nicht zu gelten.

Quelle: Greenpeace

achtung Update (07.07.09): Vattenfall (von vielen nur noch Vattenfail genannt) hat jetzt zugegeben, daß ein vorgeschriebenes Meßgerät nicht installiert war.
Das ist doch schon als vorsätzlich und allgemeingefährlich einzustufen.
CDU Oettinger stuft derweil Krümmel als „Kraftwerk mit Zukunft“ ein und verspricht eine unbegrenzte Laufzeit für alle AKWs, wenn die CDU im Herbst an die Macht kommt.
Sind das schon die Auswirkungen der Strahlenkrankheit?

Anzeige

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 25.11.2017 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]



Teile diesen Artikel mit anderen:
banner