Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

BILD-Chef Dieckmann entdeckt Persönlichkeitsrecht

Bild-Chef Kai Dieckmann hat das Persönlichkeitsrecht entdeckt.

Anzeige

Kaum hat das BILDblog seine Strategie geändert und will sich in Zukunft nicht mehr nur ausschließlich mit der BILD sondern auch mit anderen Falschmeldungslieferanten beschäftigen, was bei einigen Bloggern zu Irritationen geführt hat, schon will sich auch der BILD-Chef ändern. Man will die BILDblog-Macher offenbar in Zukunft etwas entlasten.

Als ersten Schritt dazu hat Kai Diekmann sich mal mit Recht und Gesetz beschäftigt und etwas für ihn ganz neues entdeckt: Das Persönlichkeitsrecht.

Kaum entdeckt, will er es auch schon geschützt wissen und zwar für sich selbst. So beauftragte er schnell einen Anwalt, der für ihn eine unglaubliche Persönlichkeitsrechtsverletzung beenden soll. Hat doch jemand bei Twitter unter dem Profil DerChefred das Bild von Diekmann benutzt. Ungefragt irgendwelche Bilder benutzen, daß hat Diekmann noch nicht erlebt. Deshalb ließ er den Twitter-Account sperren und verlangt die Löschung seines Konterfeis.

Sehr gut Herr Diekmann! Man darf also davon ausgehen, daß Persönlichkeitsrechte und Rechte am eigenen Bild in Zukunft von der BILD geachtet werden!?
Dann wäre das eine SCHLAGZEILE auf Seite 1 direkt über dem Girl des Tages wert.

Quellen: Der Postillon, BILDblog

Anzeige

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 25.11.2017 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]



Teile diesen Artikel mit anderen:

2 Kommentare

  1. „was bei einigen Bloggern zu Irritationen geführt hat“

    Naja, irritiert war ich nicht. Nur ein wenig enttäuscht, dass man nicht mehr daraus macht….

    Frank

  2. @Frank: Ich warte erstmal ab, wie sich das neue BILDblog entwickelt. Zur Zeit bin ich mir noch unschlüssig, ob ich die Verwässerung des Blog-Themas gutfinden soll und ob nicht ein zusätzliches Blos besser gewesen wäre. Aber das wird erst die Zeit zeigen.

banner