Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Aufschwung geht an den Meisten vorbei

Die Meisten in Deutschland haben vom Aufschwung nichts abbekommen.

Anzeige

Gern redet sich unsere Kanzlerin die Lage in Deutschland schön und spricht davon, daß „der Aufschwung bei den Menschen ankommt“. Leider ist diese Aussage so wahr wie die „blühenden Landschaften“ von Helmut Kohl, wenn man mal vom blühenden Unkraut auf verkehrstechnisch bestens erschlossenen, aber leider total leeren Industriegebieten in Deutschlands Osten absieht.

Eine Studie des Instituts für Makroökonomie bestätigt jetzt, daß die meisten Menschen nicht von der guten Konjunktur profitiert haben. Die Nettolohnsumme aller Beschäftigten sank um 0,3 Prozent!
Und das trotz der sinkenden Arbeitslosenzahlen. Doch leider sind die neuen Jobs nur mäßig bis schlecht bezahlt. Oft muß Staat mit ergänzendem Hartz4 noch etwas zuschießen, sprich der Steuerzahler muß von seinem geringen Lohn auch noch die Lohnzahlungen für die Schlechtbezahlten übernehmen. So verdienen die Unternehmer doppelt.
Und das trotz der zuletzt kräftig gestiegenen Löhne. Doch leider haben nur Großunternehmen, in denen die Gewerkschaften noch so etwas wie eine Motivation an den Tag legen, den Angestellten mehr gezahlt. Die große Masse der Arbeitnehmer ist jedoch im Mittelstand und bei Kleinunternehmen beschäftigt. Und dort sind die Löhne in besten Fall gleich hoch geblieben. Viele Arbeitnehmer haben in den letzten Jahren aber für einen sicheren Arbeitsplatz Lohnverzicht geübt. Selbst wenn es Lohnerhöhungen gegeben hätte, wären damit ersteinmal die Lohnkürzungen wieder ausgeglichen wurden. Doch nicht einmal die gab es.

Einen Gewinner hat die merkelsche Politik: Die Unternehmen. Deren Gewinne stiegen um 10,4 Prozent! Soweit zur These der CDU: „Geht es den Unternehmen gut, dann geht es auch den Arbeitnehmern gut.“ Nichts davon ist wahr.

Quelle: FTD

Anzeige



Teile diesen Artikel mit anderen:

2 Kommentare

  1. Die Löhne sanken sogar trotz Lohnerhöhungen in vielen Branchen bei gleichzeitiger Arbeitszeiterhohung.

    Löhne und Gehälter sollten mal schön an die Managergehälter gekoppelt werden. Wenn die sich einen Bonus von 50% ausschütten, dann hat auch jeder Mitarbeiter einen Bonus von 50% zu kriegen und wenn die sich jedes Jahr 25% Gehaltserhöhungen geben dann hat auch jeder kleine Arbeiter soviel zu bekommen und nicht magere 2,5%.

    Nebenbei,die blühenden Landschafen kenne ich. Erschlossene Gebiete mit Strassen und alles, was fehlt sind die Firmen zwischen den Strassen,da wächst nur wilde Wiese.

  2. Ja die am besten beleuchteten Waldwege gibt es im Osten Deutschlands.
    Im ehemaligen Zonenrandgebiet (West) kann man allerdings gleichzeitig das blühende Unkraut auf den ehemaligen Gebäuden und Grundstücken von Firmen bewundern, die wegen der Subventionspolitik ein paar Kilometer gen Ost gewandert sind.

banner