Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Olympia: ARD und ZDF verschleudern Gebühren

Die olympischen Spiele in China sind zu Ende. Doch eine Medaille wurde noch nicht vergeben: Für den Sieger im Gebührenverschleudern!

Anzeige

Diese Medaille hätten sich ARD und ZDF ganz locker verdient. Mit rund 500 Mitarbeitern waren sie vor Ort. Das deutsche Olympia-Team umfaßte im Gegensatz dazu nur 436 Sportler!
Eigene Technik mußte jedoch unbedingt zum Einsatz gebracht werden, um das Weltbild, das die Chinesen produzierten, mit weiteren 30 Kameras des deutschen öffentlich-rechtlichen Fernsehens (ÖR) bereichern zu können. Nur so konnten die „wichtigen Emotionen“ von deutschen Teilnehmern eingefangen werden. Wer braucht so etwas?

Teilweise waren bei sportlichen Entscheidungen zeitgleich Reporter von ARD und ZDF vor Ort. Eine Arbeitsteilung der beiden Sender fand faktisch nicht statt. Auch von Live-Schaltungen nach China oder BlueBox hat man offenbar noch nichts gehört. Warum mußten z.B. Harald Schmidt und „Waldi“ Hartmann ihre sinnlose Show live aus Peking senden? Oder mußte ein J.B. Kerner seine sinnfreien Interviews unbedingt vor Ort führen, um dann zwischendurch für andere Sendungen immer mal wieder zwischen China und Deutschland zu pendeln? So wurden Gebühren bewußt verbrannt!

Insgesamt werden die ÖR so geschätzte 40 Mio. EUR Gebührengelder verbraten haben. Daß es sich dabei um Gebühren für Zwangs-Pay-TV handelt, nichts anderes sind die ÖR in Deutschland, ist den Verantwortlichen egal. Wehren kann sich der Zuschauer ja eh nicht und für Geldnachschub sorgen schon die Handlanger von der GEZ.

Andere Länder sind da ein wenig rücksichtsvoller. So hatte die BBC 437 Leute vor Ort, die RAI (Italien) 254 und France Television nur 160 und verbrauchte auch nur ca. 12 Mio. EUR.

Man kann also froh sein, daß die olympischen Spiele nun endlich zu Ende sind.
Zum Einen, weil die verlogensten Spiele damit vorbei sind. Man denke an die gefakte Eröffnungsfeier, die Demonstrationsverbote, die von China an den Start geschickten Kinder oder die unglaubwürdigen Sieger im Schwimmen und Laufen.
Und zum Anderen, weil damit das mutwillige TV-Gebührenvernichten bei ARD und ZDF für diese Spiele ein Ende hat.

Quelle: Spiegel

Anzeige

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 19.09.2017 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]



Teile diesen Artikel mit anderen:
banner