Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Fußball-EM 2012 in Deutschland?

Nach einem Bericht des „Daily Telegraph“ könnte es dazu kommen, daß Deutschland einer der Ausrichter wird.

Die UEFA soll bereits still und leise beim DFB angefragt haben, ob Deutschland unter Umständen bereit wäre, 2012 als Co-Gastgeber einzuspringen. Auch mögliche Austragungsorte wurden offenbar schon genannt. So sollen Berlin und Leipzig ins Auge gefasst worden sein.

Anzeige

Hintergund sind Schwierigkeiten der Ukraine bei der Vorbereitung der Fußball-EM 2012. Zusammen mit Polen hatte die Ukraine den Zuschlag erhalten für die austragung der Fußball-Europameisterschaft 2012 erhalten.
Nun häufen sich jedoch die Probleme. Der Zeitplan ist offenbar soweit durcheinander gekommen, daß der UEFA-Chef Michel Platini die Austragung der EM 2012 ernsthaft in Gefahr sieht.
Die allgemeine politische Lage in der Ukraine, der aktuelle Stand beim Ausbau der Stadien und die Verkehrsinfrastruktur geben Anlaß zur Sorge. Das haben UEFA-Inspektoren nach ihrer Vor-Ort-Kontrolle vor zwei Wochen geäußert.

Die große Fußball-Chronik 2010 (inkl. DVD-Video)*

Ende September wird das UEFA-Exekutivkomitee in Bordeaux tagen und darüber entscheiden, ob Polen und die Ukraine weiterhin die Fußball-EM 2012 austragen dürfen. Oder ob man nach Alternativen Ausschau halten muß.

Sollte Deutschland dann tatsächlich als Co-Gastgeber bestimmt werden, dann würde es sich doch noch lohnen, die nervigen wunderschönen Auto-Fähnchen aufzuheben.

Auf ein Neues: Fanmeile, Autokorso, Public viewing, wir kommen! Olé, olé, olé…

Quelle: SPIEGEL

achtung.gif Update (22.07.08, 14:24 Uhr): Der DFB hat die Spekulationen um eine möglich Co-Ausrichtung dementiert. Es habe keine Anfrage der UEFA gegeben.
Richtig ist jedoch, daß über die Ukraine als Ausrichter auf der Sitzung in Bordeaux entschieden wird. Und wer dann Ausrichter wird, falls die Ukraine ausfällt, steht noch in den Sternen.
Insider handeln zur Zeit folgende Länder: Italien, Spanien und *Überraschung!* Deutschland.

Anzeige



Teile diesen Artikel mit anderen:

Kommentare sind deaktiviert.

banner