Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

US-Botschaft: Der Kantinenbau wird eröffnet

Mit einem Festakt wird heute die neue Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika in Berlin eröffnet.

Anzeige

4500 Gäste sind dazu eingeladen. Als Redner werden u.a. Bundeskanzlerin Merkel und exPräsident Georg Bush sen. erwartet.

Nach 70 Jahren kehren die USA damit an ihren alten Standort am Pariser Platz, direkt neben dem Brandenburger Tor zurück. An genau dieser Stelle stand vor dem 2. Weltkrieg das US-Botschaftsgebäude, welches dann im Krieg zerstört und von der DDR restlos beseitigt wurde.

130 Mio. Dollar soll der Bau gekostet haben, der durch seine Gestaltung und die Verwendung von billig wirkenden Materialien an eine Kreiskrankenhaus-Kantine im Schwäbischen erinnert.
Mit diesem Bau verschandeln die Amerikaner Berlin! Ein Armutszeugnis für die Supermacht.

Anzeige



Teile diesen Artikel mit anderen:

Ein Kommentar

  1. Schön ist anders, das Haus sieht stillos und nach Plattenbau aus. Hätte sich wenigstens irgendwie in die umgebenden Häuser anpassen und einpassen können.

    Wer gibt an so einem Ort für so einen Klotz die Baugenehmigung raus ?

banner