Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

Mit Raketen gegen die Umweltzone

In Berlin gibt es seit dem 01. Januar 2008 bekanntlich die Umweltzone. Fahrzeuge mit hoher Feinstaubbelastung und somit ohne Feinstaubplakette dürfen seitdem nicht mehr den inneren S-Bahn-Ring befahren.
Das Bundesumweltamtes hat jetzt mitgeteilt, daß die Fahrverbote die Feinstaubbelastung in Berlin allerdings nicht nachhaltig senken können. An acht Tagen in den ersten zwei Monaten des Jahres 2008 wurden bspw. in der Frankfurter Allee der Grenzwert von 50 Mikrogramm überschritten.

Anzeige

Am schlimmsten ist die Feinstaubbelastung jedoch am ersten Tag im Jahr. Die Knallerei zu Silvester sorgte dafür, daß die geltenden Grenzwerte um das 70-Fache überschritten wurden.

Quelle: Berliner Morgenpost

Anzeige



Teile diesen Artikel mit anderen:

Ein Kommentar

  1. Deshalb müsste die private Feuerwerkerei an Silvester verboten werden. Aber auch während des Jahres gibt es in Belin viel zu viele Veranstaltungen mit Feuerwerk. Diese belasten ebenfalls die Luft und die Nerven der Menschen. Z.B. die Pyromusikale hat viel Feinstaub produziert. Wer schließt sich einer Initiative zur Einschränkung der Feuerwerkerei in Berlin an? laermblankenburg@web.de

banner