Informelles

für Dich aus Politik und Gesellschaft.

BFU ermittelt wegen Beinahe-Crash in Hamburg

Laut airliners.de ermittelt jetzt die Bundestelle für Flugunfalluntersuchung (BFU), warum die Lufthansa Maschine vom Typ Airbus A320 auf der für die vorherrschende Windrichtung ungüstigen Landebahn23 zur Landung vorgesehen wurde.

Anzeige

Wie allgemein berichtet war am Samstag der A320 bei der Landung nur knapp einer Katastrophe entgangen. Die Maschine wurde kurz vorm Aufsetzen auf der Landebahn von einer Böe erfasst und berührte dabei mit einer Tragflächenspitze die Landebahn. Die gut trainierten Piloten brachten dank eines Durchstart-Manövers die Maschine wieder unter ihre Kontrolle und konnten im zweiten Anlauf ohne Probleme landen.

Ein Amateur-Video auf www.lifleak.com zeigt den dramatischen Landeversuch.

Die BFU prüfe nun voralle, warum auf dem Airport Hamburg der gesamte Landebetrieb auf der Bahn23 und nicht auf der günstigeren Bahn 33 abgewickelt wurde.

Quelle: airliners.de


Anzeige

[Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 17.12.2017 / * = werbender Link (Affiliate) / Bilder von der Amazon Product Advertising API]



Teile diesen Artikel mit anderen:

Kommentare sind deaktiviert.

banner